Tesla, eauto, subvention

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Elon Musk kündigte am Sonntag ein Update für die Autopilot-Funktion von Tesla an. Die Software-Aktualisierung könne einen Unfall wie den tödlichen Crash im Mai verhindern, behauptet der Elektroautohersteller. Der Autopilot werde nach dem Update, das in zwei Wochen verfügbar sein wird, Radarsignale stärker miteinbeziehen. Ignoriert der Fahrer mehrmals Warnungen, deaktiviert sich die Funktion. [Mehr dazu bei Wall Street Journal]

Bei Apples Auto-Projekt kriselt es weiter, dutzende Mitarbeiter sollen entlassen und Teile des Projekts gestrichen worden sein.  [Mehr dazu bei New York Times]

Ford übernimmt das Shuttle-Startup Chariot und integriert es in seine Smart-Mobilty-Sparte. Der Shuttle-Dienst wurde vor zwei Jahren in San Francisco gegründet und hat bisher drei Millionen US-Dollar eingesammelt. [Mehr dazu bei Recode]

Der Cloud-Software-Startup Coupa Software, zuletzt mit einer Milliarde Dollar bewertet, meldet den Börsengang an.  [Mehr dazu bei Silicon Valley Business Journal]

Amazon baut den stationären Handel weiter aus und plant bis zu 100 Pop-up-Stores in US-Einkaufszentren.  [Mehr dazu bei Business Insider]

Einen schönen Start in die Woche!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Getty Images /  Sean Gallup

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.