BEIJING, CHINA - FEBRUARY 27: (CHINA OUT) Peter Thiel, co-founder of PayPal Inc., speaks during a forum themed on entrepreneurship and investment at China National Convention Center on February 27, 2015 in Beijing, China. (Photo by VCG/VCG via Getty Images)

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Investor Peter Thiel hat sich vor einigen Monaten schon offiziell für den US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ausgesprochen, jetzt unterstützt er den Republikaner auch finanziell. Thiel spendet 1,25 Millionen US-Dollar, berichtet die New York Times. Partner wie Y-Combinator-Chef Sam Altman wollen sich trotz unterschiedlicher politischer Interessen nicht von dem Investor distanzieren. Umfragen zufolge hat Trump von der Tech-Branche bislang nur 300.000 Dollar erhalten, die demokratische Kandidatin Hillary Clinton hingegen mehrere Millionen. [Mehr bei New York Times, bei Recode und bei Recode]

Salesforce-CEO Marc Benioff erteilt Twitter eine definitive Absage, es gibt nun offiziell keine Interessenten mehr für eine Übernahme.  [Mehr bei Financial Times]

Google spaltet künftig Suchergebnisse in einen Mobile- und einen Desktop-Index auf, wobei die mobile Suche eine höhere Relevanz haben wird. [Mehr bei Search Engine Land]

Spotify-Mitgründer Martin Lorentzon gibt seine Position als Vorstandschef an CEO Daniel Ek ab, der fortan beide Rollen inne hat.  [Mehr bei TechCrunch]

Jeff Bezos will mit seinem Weltraum-Unternehmen Blue Origin ab 2018 Touristen ins All bringen. [Mehr bei Fortune]

Einen schönen Start in die Woche!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Getty Images / VCG

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.