bachem_besuch

Seriengründer Thomas Bachem gründet in Berlin eine private Hochschule

Seine Karriere begann schon in der Schule. Hier brachte sich Thomas Bachem das Programmieren selbst bei. Kurz nach dem Abitur gründete er dann sein erstes Unternehmen Sevenload, ein Videoportal. Später folgte Fliplife, ein Social-Gaming-Portal und der CV-Editor Lebenslauf.com, den er 2014 an Xing verkaufte.

Jetzt widmet sich der Seriengründer dem Thema Bildung. Dafür hat Bachem die sogenannte Code University in Berlin gegründet, die im Herbst die ersten Studenten aufnimmt. An der privaten Hochschule sollen Informatik-Studiengänge angeboten werden, in denen Bachem zufolge genau das unterrichtet wird, was man zum Gründen benötigt. 

Update vom 17.07.2017:  Die Code University of Applied Sciences hat die staatliche Anerkennung durch das Land Berlin erhalten, wie die Verantwortlichen nun bekannt gaben.

Anzeige
Fünf Millionen Euro hat Bachem für die geplante Code University in Berlin erst kürzlich eingesammelt. Namhafte Szene-Größen unterstützen das Projekt. Darunter Trivago-Gründer Rolf Schrömgens, Otto-Erbe Benjamin Otto, DHDL-Löwe Frank Thelen, Project-A-Gründer Florian Heinemann, Fox&Sheep-Gründerin Verena Pausder und Movinga-Chef Finn Hänsel.

Im Video-Interview spricht Thomas Bachem über die Entstehung der Code University und wie er die Investoren davon überzeugt hat.

Bild: Chris Marxen/Gründerszene; Dieser Artikel ist nachträglich angepasst worden