Mehr Männer als Frauen kennen sich mit Startups aus

Erst kürzlich hatte eine Studie des Hightech-Verbands Bitkom ergeben, dass die überwiegende Mehrheit der Deutschen mit dem Begriff „Startup“ nichts anfangen kann. Konkret wussten zwei Drittel der Befragten nicht, was sich hinter dem Begriff verbirgt.

Anzeige
Nun hat eine neue Studie der Frage-App TimeZapp ermittelt, dass bei den 14- bis 29-jährigen sogar vier Fünftel nicht wissen, was ein Startup von einem etablierten Unternehmen unterscheidet. Männer kennen dabei häufiger als Frauen den Unterschied. Gerade bei den Befragten über zwanzig ist der Unterschied groß: Nur rund 14 Prozent der Frauen im Vergleich zu 42 Prozent der Männer in dieser Altersgruppe können erklären, was ein Startup ist.

Auch wenn die meisten der 671 Befragten nicht wissen, was ein Startup ist, können sich zwei Drittel vorstellen, eine eigene Firma zu gründen. Auch hier liegen die Männer vorne: 75 Prozent der befragten Männer würden im Vergleich zu rund 56 Prozent der Frauen gerne ihr eigenes Unternehmen führen. Insgesamt wären vier Fünftel aller Befragten gerne ihr eigener Chef.

Bild: PantherMedia, Rido