Tech Festival Berlin TOA 2017

Nach den Welttour-Stops in L. A. und Tokyo bringt Europas größtes interdisziplinäres Tech Festival bereits zum sechsten Mal die internationale Tech-und Kreativ-Szene in Berlin zusammen. An vier Tagen können die Teilnehmer die Gelegenheit zum Networking mit Gründern, Unternehmen und Investoren nutzen und sich von diversen Jobmöglichkeiten inspirieren lassen.

Neue B2B-Formate: Matchmaking steht im Fokus

Auch 2017 soll die TOA einer globalen Plattform für interdisziplinären Technologie-Austausch ein Stück näherkommen. Unter anderem sollen in diesem Jahr neue B2B-Formate zu dieser Vision beitragen. So kommt etwa das „Haus of Tech“ – eine 3.000m² große Ausstellungsfläche in einer ehemaligen Industriehalle – erstmalig hinzu. In fünf verschiedenen Themenbereichen von VR bis Fintech präsentieren sich dort unter anderem Airbus, BAYER und SAP.

Neu ist auch das Format „Family Affairs“. Dieses soll konkret dabei unterstützen, Startups mit den Hidden Champions des deutschen Mittelstandes und Familien-geführten Unternehmen zusammen zu bringen.

Speaker von NASA, Google und Samsung bestätigt

Neben den Netzwerk-Möglichkeiten sowie Kunst- und Musikinstallationen, die der TOA den besonderen Festival-Touch verleihen, werden internationale Speaker in Keynotes & Panels von ihren Erfahrungen berichten. Unter anderem sind NASA Image Coordinator & Social Media Specialist Rebecca Roth, Google’s Head of Design Hector Ouilhet und David Eun, President von Samsung NEXT vor Ort dabei. Außerdem haben auch der SoundCoud-Gründer und CEO Alexander Ljung sowie Bundeswirtschaftsministerin für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries ihre Teilnahme bestätigt.

Jede Menge Chancen für Startups

Startups sowie Investoren können sich für den Pitch Nic am 13. Juli bewerben. In 5×5 Minuten haben Gründer dort Gelegenheit, die teilnehmenden Seed- und Later-Stage-Investoren von ihrer Idee zu überzeugen und sich im Idealfall eine Förderung zu sichern.

Darüber hinaus erhalten Startups die Möglichkeit, sich für diverse Pitches aus den Bereichen Future Cities, Future Enterprises, Future Finance, Future Impact und Future Hardware zu bewerben. Teilnehmende Gründer erhalten einen Tag vor dem Event ein umfangreiches Pitch-Coaching, können ihr Startup im Haus of Tech präsentieren und erhalten einen Platz im TOA17 Startup Report, der an alle Investoren und Unternehmen verteilt wird. Die Gewinner der einzelnen Kategorien präsentieren ihre Idee anschließend beim Future Finals Pitch mit anschließender Q&A-Session vor dem TOA-Publikum und geladenen Experten.
Startups aus den Bereichen Robotics, Wearables, IoT, Hardware sowie VR/AR/MR können sich außerdem können sich zudem für einen Stand in der gesonderten Ausstellungsfläche Future Arcade bewerben.

Hard Facts

Auch die Gründerszene Jobbörse lässt sich die TOA 2017 nicht entgehen! Wir haben eine Tombola mit tollen Gewinnen im Gepäck und freuen uns auf Euren Besuch am Stand & bei unserem Satellite-Event zum Thema Snapchat-Recruiting!