Katja_Gross

Tools-Projektleiterin Katja Gross

Hallo Katja, was ist Tools?

Vom 7. bis 8. Mai 2014 ist die Tools (www.tools-berlin.de) der Showroom für webbasierte Business-Anwendungen. Wer sich praktisch und effizient ansehen und ausprobieren will, wie intelligente Digitalisierung der Arbeitsprozesse geht, der muss im Mai zur Tools kommen.

Für wen ist die Veranstaltung interessant, welche Besucher werden erwartet?

Unser Fokus liegt auf Firmen der Digitalen Wirtschaft, da hier der Informationsbedarf der größte ist:

  • Digitale Medien
  • E-Commerce
  • B2B-/ B2C-Internet-Dienstleistungen
  • Soziale Netzwerke
  • IT-Berater/ Integratoren

Der Umgang mit webbasierten Tools gehört hier schon längst zum gelebten Geschäftsalltag und dennoch gibt es keine Plattform, auf der man sich auch geschäftsbereichübergreifend informieren kann. Tools schließt diese Lücke. Wir zeigen, wie sich Prozesse schnell vereinfachen lassen, Kosten sparen lassen und somit am Ende das Produkt schneller und besser beim Kunden landet. Das Lernen von Erfolgsgeschichten anderer und das Ausprobieren eines Tools live vor Ort unterstützt dabei unseren Showroomansatz, von Business-Prozessen anstelle von IT-Produkten zu sprechen.

Welche Idee steckt hinter der Tools?

Wir bedienen heute den Informationsbedarf derer, die die essentielle Notwendigkeit der Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse längst erkannt haben, um auf Dauer wettbewerbsfähig zu bleiben. Gleichzeitig wächst mit Tools eine Plattform für diejenigen Anwender, die auch heute noch sehr traditionell mit festen, aber oft starren IT-Systemen arbeiten – und denen die Digitale Wirtschaft mit ihren Arbeitsweisen Anregungen für das „how to“ geben kann.

Anzeige
Eins ist doch klar – der Frustrationsgrad von Arbeitnehmern wächst, je komplizierter die Prozesse im Business sind, insbesondere, wenn ähnliche Prozesse im privaten Bereich in den letzten Jahren deutlich einfacher geworden sind. Warum soll zum Beispiel das Anlegen eines Geschäftspartners im Job komplizierter sein als das Hinzufügen eines Freundes? Ganz abgesehen von den „Digital Natives“, die in den nächsten Jahren massiv veränderte Ansprüche an einen Arbeitsplatz und seine Prozesse stellen werden.

Übrigens gibt es seit Dezember 2013 einen Experten-Blog Toolsmag.de – um die Lücke für solch eine Plattform auch im Web 365 Tage im Jahr zu schließen.

Als positiven Nebeneffekt sehen wir, dass auf der Tools Startups und etablierte Firmen ganz natürlich aufeinander treffen, ohne ein künstliches Format dafür kreieren zu müssen, denn sie bieten am Ende beide webbasierte Tools an oder sind auf der Suche danach.

Wie wird die Veranstaltung ablaufen?

Tools soll organisch wachsen und deshalb starten wir 2014 mit einem integrierten Showroom-Konzept, welches Kommunikation und Präsentation sowie Interaktion verbindet. Alle Bereiche und Formate erhalten eine farbliche Markierung nach Geschäftsfunktionen:
Tools_messe
Diese findet sich übrigens auch auf den Badges der Besucher wieder.

Bei den „Success Stories“ (20 Minuten) kann ich mir anhören, wie und bei welcher Firma ein bestimmter Prozess mit Hilfe eines bestimmten webbasierten Tools gelöst wurde – hier geht es auch um die Herausforderungen, die dabei gemeistert wurden. So sprechen wir die Sprache des Anwenders. Gleichzeitig kann ich bei einem Power Testing Workshop (30 Minuten) anhand eines Test-Accounts oder Live Demo-Version an vorhandenen Rechnern ausprobieren, wie ich selbst mit dem Tool zurechtkomme. Danach kann ich den Anbieter in seiner Lounge aufsuchen, um Feedback zu geben, Fragen zu stellen und über Konditionen et cetera zu sprechen.

Was sollen Besucher mit nach Hause nehmen?

Anzeige
Besucher nehmen mit nach Hause, was es an Möglichkeiten in ihrem speziellen Arbeitsumfeld gibt, um Prozesse einfacher und schneller zu bewältigen. Sie tauschen sich mit anderen aus, die diese Tools bereits verwenden, und lernen damit praktisch vom erfolgreichen Einsatz anstelle einer theoretischen Produktpräsentation. Gleichzeitig soll der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen – denn jeder kennt das erleichternde Gefühl, etwas entdeckt zu haben, das endlich ein Problem löst und dabei auch noch Spaß macht – weil es zum Beispiel selbsterklärend und intuitiv ist, ohne zehn Schulungen zu brauchen.

Welche Personen und Organisationen stecken hinter Tools?

Veranstalter der Tools ist die Messe Berlin GmbH. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (der auch hinter der dmexco steht) ist unser fachlicher und strategischer Partner. Tools wird weiterhin in der strategischen Weiterentwicklung von folgenden Partnern unterstützt: Vertical Media, IDG Business GmbH, SIBB, Cloud ECO System e.V. und dem VOICE e.V.

Veranstaltungsinformationen kompakt:

  • Ort: Berlin ExpoCenter City, Eingang Nord
  • Zeit: 7. und 8. Mai 2014, 10 bis 18:30 Uhr
  • Tickets: 35 Euro bei Registrierung bis zum 14. April 2014; ab 15. April 2014: 79 Euro online und vor Ort
Bild: Katja Gross
Disclaimer: Vertical Media ist das Medienhaus von Gründerszene. Weitere Informationen zur Vertical Media GmbH hier: www.vmpublishing.com.