Traum-Ferienwohnungen-startup-helden

Sebastian Mastalka (links) und Nicolaj Armbrust sind Gründer und Geschäftsführer von Traum-Ferienwohnungen.de.

Ein Exit der besonderen Art: Nach 15 Jahren verkaufen die Gründer Nicolaj Armbrust und Sebastian Mastalka die Mehrheit an ihrem Portal Traum-Ferienwohnungen. Die Leisure Group, die zum Axel-Springer-Verlag gehört, übernimmt 50,01 Prozent an dem Bremer Unternehmen, die restlichen Anteile behalten die zwei Gründer.

Doch warum entschieden sich die beiden nach so langer Zeit für einen Exit? „Wir haben Traum-Ferienwohnungen 2001 nach der Schule gestartet, viele Stufen durchlaufen und zu einem großen Unternehmen aufziehen können“, erzählt Mastalka. „Aber nach 15 Jahren ist das nun der richtige Schritt, um die Marke noch größer werden zu lassen.“ Derzeit bieten die Bremer nach eigenen Angaben 60.000 Ferienwohnungen in 74 Ländern an – und beschäftigt 120 Mitarbeiter.

Das geplante Wachstum wollen die beiden Gründer begleiten: Mastalka und Armbrust werden Traum-Ferienwohnungen, welches als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben soll, weiterhin leiten. Für die beiden ist der Verkauf ein großer Schritt. Keinen Cent Risikokapital haben sie für Traum-Ferienwohnungen bisher aufgenommen, erzählen sie gegenüber Gründerszene. „Wir haben immer eine Commitment- und nie eine Exit-Strategie geführt.“ Nach drei Jahren sei Traum-Ferienwohnungen so profitabel gewesen, dass die Gründer davon hätten leben können.

Anzeige
Der neue Mehrheitsgesellschafter Leisure Group bündelt Marken aus dem Bereich der Ferienwohnungs-Vermittlung, wie etwa das Hamburger Ferienhausportal Casamundo oder die niederländische Onlinevermietung von Ferienhäusern, Belvilla. Nicolaj Armbrust hofft, sich mit dem strategischen Käufer gemeinsam gegen Konkurrenten durchsetzen zu können. „Wir glauben, dass wir zusammen mit anderen noch viel stärker auftreten können als jetzt schon.“

Der starke Wettbewerb mit Vermietungsgiganten wie Airbnb oder dem vor Kurzem von Expedia übernommenen Homeaway sei aber kein Grund für den Verkauf, so die Gründer. Die seien schließlich bereits in den vergangenen Jahren auf dem Markt gewesen: „Wir scheuen die Konkurrenz nicht“, sagt Armbrust.

Den Kaufpreis für die Hälfte ihrer Firma wollen die Gründer übrigens nicht verraten, auch Axel Springer und die Leisure Group halten sich auf Nachfrage noch bedeckt. Den Wert ihrer Domain konnten Mastalka und Armbrust allerdings sicherlich vervielfachen. Wie sie im Gründerszene-Interview vor einem Jahr erzählten, kauften sie Traum-Ferienwohnungen.de für gerade einmal 3,24 Euro.

Bild: Traum-Ferienwohnungen; Hinweis: Axel Springer ist auch Gesellschafter der Vertical Media GmbH, dem Medienhaus von Gründerszene. Weitere Informationen zur Vertical Media GmbH hier: www.vmpublishing.com.