trivago_offices_reception

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Zu Trivagos Börsengang sind neue Details bekannt geworden. Die Reisesuchmachschine will an der Nasdaq 428 Millionen US-Dollar einnehmen, der Preis pro Aktie wird zwischen 13 und 15 Dollar liegen. Der Börsenstart soll noch dieses Jahr passieren. [Mehr bei TechCrunch]

Der ehemalige Google-Ventures-CEO Bill Maris startet einen eigenen Fonds für den Gesundheitsbereich in Höhe von 230 Millionen US-Dollar. [Mehr bei Recode]

Uber richtet ein Artificial-Intelligence-Lab ein und hat dafür das Startup Geometric Intelligence übernommen. [Mehr bei The Verge]

Facebook, Twitter, Microsoft und YouTube erstellen eine gemeinsame Datenbank, mit der terroristische Inhalte auf den Plattformen aufgespürt und entfernt werden könen. [Mehr bei TechCrunch]

Googles AI-Abteilung Deep Mind stellt seine Trainingsumgebung öffentlich zur Verfügung, damit andere Forscher damit arbeiten können. Den gleichen Weg geht auch Elon Musks Initiative OpenAI, beide veröffentlichen den Source Code. [Mehr bei Bloomberg und bei TechCrunch]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Trivago

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.