Twitter Briefkasten

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat den Einzug in die Factory gegenüber Gründerszene bestätigt

SoundCloud und die 6Wunderkinder als Nachbarn

Der Briefkasten verrät es bereits: Twitter zieht in die Berliner Factory. Das Bauprojekt, das heute Eröffnung feiert, wird unter anderem von Google finanziert und soll als Startup-Hotspot von Büroräumen über eine Kantine bis hin zu einem Fitness-Studio alles das bieten, was modernes Unternehmertum braucht, so die Betreiber.

Anzeige
Das deutsche Team des Kurznachrichtendienstes, das von Rowan Barnett als Country Manager geleitet wird, zieht damit in die direkte Nachbarschaft von Fabrikbewohnern wie SoundCloud oder 6Wunderkinder. Twitter bestätigte den Einzug in die Berliner Factory gegenüber Gründerszene, allerdings seien die Büroräume derzeit noch nicht fertig gestellt.

Bild: Alex Hofmann/Gründerszene

Bereits Ende 2012 erklärte der Factory-Verantwortliche Simon Schäfer das Konzept hinter der Startup-Fabrik im Gründerszene-Interview: