Guten Morgen. Ja, es ist Freitag und das Wochenende naht. Kreisch!

Aber vorher müsst ihr heute noch unsere Geschichten auf Gründerszene lesen. Wie wäre es damit: WeWork ist mit 16 Milliarden Dollar bewertet. Das Geschäft des US-Startups: Coworking-Spaces. Wir haben das erste deutsche Büro in Berlin besucht. Außerdem haben wir gehört, dass Investor und PayPal-Gründer Peter Thiel seine Villa in San Francisco verkaufen will. Für schlanke acht Millionen Euro. Das haben wir uns genauer angeschaut.

Dann war da noch das Startup Intueat. Wir sollen alle Diäten vergessen und stattdessen mehr auf unseren Körper hören. Dann klappt es auch mit der schlanken Linie. Unsere Körper schreien jetzt erstmal nach Kaffee und den neuesten Nachrichten aus der Tech-Branche.

Das passierte, während wir geschlafen haben

Uber bestätigt die Gerüchte, dass der Ridesharing-Dienst selbstfahrende Autos testet. In Pittsburgh, Pennsylvania, lässt das Startup einen mit Sensoren, Scannern und Kameras ausgestatteten Ford Fusion fahren und so wichtige Daten sammeln. Man befinde sich erst am Anfang der autonomen Fahrtechnologie, sagt Uber über das Projekt. [Mehr dazu bei The Verge]

Google kündigt am zweiten Tag der I/O neue Chromebook-Modelle an. Auf den Rechnern sollen bald auch Android-Apps laufen. [Mehr dazu bei The Next Web]

Microsoft entwickelt mit Bing Concierge einen persönlichen Assistenten für diverse Messenger. [Mehr dazu bei Business Insider]

Apple baut in Indien ein Entwicklungszentrum, das 4.000 Mitarbeiter beschäftigen soll. [Mehr dazu bei CNet]

Wir wünschen einen schönen Freitag und dann ein schönes Wochenende!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Uber

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.