gm-uber-maven

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Uber schließt eine Partnerschaft mit dem Autoverleih Maven ab. Die Fahrer des Ridesharing-Dienstes können sich bei dem Anbieter, der zu GM gehört, Mietwagen für eine Woche leihen. Das Pilotprogramm testet Uber vorerst für 90 Tage. Brisant daran: GM ist auch bei Lyft, in den USA der größte Uber-Konkurrent, mit 500 Millionen US-Dollar beteiligt.  [Mehr bei Recode]

Instagram führt in den USA „Shoppable Tags“ ein, die Produkte auf Fotos mit einer Kauffunktion verknüpfen.  [Mehr bei TechCrunch]

Pinterest macht wenige Monate nach der Übernahme von Instapaper dessen Premium-Funktionen kostenlos zugänglich. [Mehr bei VentureBeat]

Der Payment-Dienst Square konnte seinen Umsatz im dritten Quartal im Vergleich zu 2015 auf 439 Millionen US-Dollar verdreifachen. [Mehr bei Fortune]

Facebook launcht die eigene Spieleplattform „Gameroom“ als Alternative zu Steam. [Mehr bei Engadget]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: GM

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.