Uber

Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Uber engagiert Obama-Berater für Lobbying

Im Kampf gegen die Taxi-Industrie verstärkt Uber seine Belegschaft mit einem Experten aus der Politik. David Plouffe, der den Wahlkampf von US-Präsident Barack Obama im Jahr 2008 verantwortete, ist der neue „Campaign Manager“ des Ridesharing-Dienstes. Als solcher wird er die Kommunikation mit öffentlichen Einrichtungen und Regierungen übernehmen. [mehr dazu bei Re/code]

Anzeige

Steve Ballmer verlässt Microsoft endgültig

Der ehemalige CEO Steve Ballmer verabschiedet sich definitiv von Microsoft. In einem offenen Brief informierte er seinen Nachfolger Satya Nadella, den Aufsichtsrat zu verlassen. Künftig will sich Ballmer auf das Basketball-Team LA Clippers konzentrieren, das er kürzlich gekauft hat. [mehr dazu bei Bloomberg]

YouTube startet Musik-Abo

„YouTube Music Key“ nennt das Video-Portal seinen neuen Musik-Streaming-Dienst, der in Kürze launchen soll. Für zehn Dollar im Monat bietet Google mit dem neuen Service Audio-Tracks ohne Werbeunterbrechung und mit Offline-Support. Music Key soll sich mit Konzertmitschnitten und Remixes von den Mitbewerbern abheben. [mehr dazu bei Android Police]

Snapchat plant Werbeprodukt

Die Messaging-App Snapchat testet ein neues Feature namens „Discovery“. In dem Channel sollen sich Werbetreibende mit Videos und Artikeln einbuchen. Derzeit stellt das Startup sein Vorhaben bei Medienunternehmen vor, im November soll Discovery an den Start gehen. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Highlights des Y Combinator Demo Days

Das Accelerator-Programm Y Combinator stellte beim Demo Day seine neuesten Startups vor. Neben dem Portal Product Hunt und der Networking-App Weave befinden sich diesmal auch Biotech- und Energie-Startups im Portfolio. Das „Immunity Project“ etwa sucht nach einem Impfstoff für das HIV-Virus und U-Power will mit einem neuen Nuklear-Reaktor die Energieversorgung revolutionieren. [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild: PantherMedia, Olaf Karwisch

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.