uber landgericht frankfurt verbot aufgehoben

Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Uber will sich hunderte Millionen von Banken holen

Derzeit sammelt Uber in einer neuen Finanzierungsrunde eine Milliarde US-Dollar. Abseits davon will sich das Startup jetzt auch Finanzierungen in von „hunderten Millionen“ US-Dollar von Banken holen. Einem Bericht zufolge hat Uber dafür Goldman Sachs beauftragt, wandelbare Schuldtitel anzubieten. [mehr dazu bei Fortune]

Anzeige

Bestätigt: Microsoft kauft Acompli

Microsoft hat heute die Übernahme der Email-App Acompli bestätigt. Das Produkt soll in den Email-Client Outlook integriert werden. 200 Millionen US-Dollar hat der Konzern für das 18 Monate alte Startup gezahlt. [mehr dazu bei Re/code]

AOL übernimmt Video-Startup Vidible

AOL hat das Video-Startup Vidible übernommen, 50 Millionen US-Dollar ist der Deal Gerüchten zufolge wert. Das Tool ermöglicht es, Video-Inhalte in einem Netzwerk von Publishern zu verbreiten. AOL plant damit, einen „offenen Marktplatz für Videos“ zu schaffen. [mehr dazu bei TechCrunch]

23andMe kommt nach Großbritannien

In den USA ist der DNA-Test von 23andMe seit 2013 verboten, jetzt bietet das Startup seine Gen-Analyse erstmals in Europa an. Nach Kanada ist Großbritannien der zweite Markt, wo 23andMe vertreten ist. [mehr dazu bei The Verge]

Shopify-Gründer im Porträt

Die kanadische Zeitung Globe and Mail hat den Shopify-Gründer Tobi Lütke zum CEO des Jahres gekürt. Der gebürtige Deutsche zog vor zwölf Jahren und hat sich mit seiner Online-Shop-Lösung in Ottawa niedergelassen. 120.000 Händler haben das Tool bereits im Einsatz. [mehr dazu bei Globe and Mail]

Bild: Uber

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.