13 neue Unicorns hat Europa im vergangenen Jahr hervorgebracht – das ist die Bilanz der britischen Investmentbank GP Bullhound. Die hat sich in einem neuen Report dem Phänomen der mit mindestens einer Milliarde US-Dollar bewerteten Jungunternehmen gewidmet. Im historischen Vergleich ist das ein deutlicher Sprung nach vorn: Im Durchschnitt entstanden in den vergangenen 15 Jahren gerade mal drei solcher Milliarden-Startups pro Jahr in Europa.

Zu den Neuzugängen im Einhörner-Club gehören die Kreditplattform Funding Circle und der Überweisungsdienst TransferWise aus Großbritannien, der französische Mitfahr-Riese BlaBlaCar und drei deutsche Startups (allesamt aus dem Rocket-Universum): Home24Delivery Hero und Rocket Internet selbst.

Insgesamt werden in Europa 40 Unicorns gezählt, aus Deutschland ist noch Zalando vertreten. Am höchsten bewertet sind Skype und Spotify mit über acht Milliarden US-Dollar, gleich dahinter liegen Rocket Internet und Zalando. Die durchschnittliche Bewertung der EU-Einhörner liegt bei drei Milliarden Dollar. Die mit Abstand meisten stellt Großbritannien mit 17 Unternehmen.

Anzeige
Interessant: Bei fast zwei Drittel der 40 Milliarden-Startups waren die Gründer zum Zeitpunkt der Gründung zwischen 30 und 40 Jahre alt – nur bei einem Fünftel waren sie unter 30. Bei der überwältigenden Mehrheit von 87 Prozent ist noch immer mindestens ein Mitglied des ursprünglichen Gründungsteams an Bord. Das Durchschnitts-Einhorn ist neun Jahre alt und hat 230 Millionen Dollar Kapital aufgenommen.

Der erfolgreichste Investor ist dabei Index Ventures mit gleich neun europäischen Portfolio-Unternehmen über einer Milliarde. Die einzigen deutschen VCs mit mindestens zwei Unicorn-Investments sind Rocket Internet und Holtzbrinck Ventures.

Spannend ist auch die von GP Bullhound getroffene Voraussage künftiger Milliarden-Startups: Der schwedische Payment-Anbieter iZettle, der britische Überweisungsdienst WorldRemit und das niederländische Delivery-Hero-Konkurrent Takeaway.com zählen genauso dazu wie gleich vier deutsche Kandidaten: die Berliner Musikplattform SoundCloud, aus dem Rocket-Reich der Kochboxenversand HelloFresh und die Lieferdienstplattform Foodpanda, dazu das Hamburger Scoring-Startup Kreditech.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von rahuldlucca