unister portalservice entlassungen

Unister schließt Portalservice und kauft Travel Viva

Der Leipziger Portalbetreiber Unister schließt seine 2009 gegründete Tochterfirma Portalservice. 120 Mitarbeiter sind davon betroffen. Zum 30. Juni werde die auf Call-Center-Dienstleistungen spezialisierte Firma geschlossen, bestätigte Unister-Sprecher Konstantin Korosides der Leipziger Volkszeitung.

Anzeige
„Auch nach fünf Jahren gelang es unter anderem wegen des hohen Wettbewerbsdrucks in diesem Geschäftsfeld leider nicht, schwarze Zahlen zu schreiben“, so Korosides. „Die Geschäftsleitung bedauert diesen unvermeidbaren Schritt außerordentlich und ist bereits aktiv dabei, unsere Mitarbeiter bei der Suche nach einer neuen Beschäftigung zu unterstützen.“

Für einen nicht genannten Kaufpreis hat Unister zudem den Konkurrenten Travel Viva aus Aschaffenburg übernommen, der Reiseportale wie Billigflug.de und Airline-direct.de betreibt. Die Leipziger erwarben sämtliche Anteile der Großaktionäre Lilli Venture und Aerticket an dem börsennotierten Unternehmen. Unister hält nun 92,19 Prozent der Aktien an Travel Viva und plant zudem, auch die übrigen Anteile über ein Squeeze-out-Verfahren zu übernehmen.

Bild: © panthermedia.net / johan2011