unnamed

Christian Salza

Ende des vergangenen Jahres kündigten die beiden Urbanara-Gründer Claire Davidson und Benjamin Esser ihren Rücktritt an, jetzt stellt die Firma einen neuen CEO vor: Christian Salza. Bisher arbeitete der 41-Jährige rund drei Jahre lang in leitender Funktion im Vertrieb und Marketing bei Home24 – und davor bei Olympus und Colgate-Palmolive. Er wird ab dem kommenden Monat die Geschäftsführung bei Urbanara übernehmen.

Davidson und Esser hatten den Heimtextilien-Shop mit Martin von Wenckstern im Jahr 2010 gegründet. Jetzt ziehen sie sich aus dem operativen Geschäfts zurück. „Die Entscheidung hat nichts mit der Firma zu tun, sondern ist einzig und allein auf unvorhersehbare Entwicklungen in unserem persönlichen Umfeld zurückzuführen“, sagte Esser in einem Gespräch mit Gründerszene Ende des Jahres.

Anzeige
Konkrete Pläne für die berufliche Zukunft hatten die beiden, die auch privat ein Paar sind, zu dem Zeitpunkt noch nicht. „Wir nehmen uns eine Auszeit und werden auch ein bisschen verreisen“, sagte Esser. Er machte allerdings klar, dass sie danach wieder unternehmerisch tätig sein wollten. Außerdem wird Esser weiterhin Mitglied im Aufsichtsrats von Urbanara bleiben.

Urbanara hat in mehreren Finanzierungsrunden mehr als 18 Millionen Euro von diversen Investoren eingesammelt. Bekannt wurde die Firma, als sie als erstes Unternehmen auf der Crowdinvesting-Plattform Bergfürst eine Emission durchführte. 2013 sammelte sie dort drei Millionen Euro von etwa 1.000 privaten Anlegern ein.

Heute beschäftigt das Startup mit Sitz in Berlin mehr als 70 Mitarbeiter. Es ist aktiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Großbritannien.

Bild: Urbanara