Teil des Day 1 Tower am bisherigen Amazon-Hauptsitz in Seattle

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, ging andernorts die Arbeit in der Startup-Welt weiter.

Das Top-Thema:

Amazon will ein zweites Hauptquartier in den USA aufziehen und was erst einmal widersprüchlich klingt hat gleich nach der Ankündigung mehrere Großstädte auf den Plan gerufen. Der zweite Standort soll laut Unternehmensangaben dem in Seattle ebenbürtig sein, rund fünf Milliarden Dollar kosten und bis zu 50.000 Mitarbeiter beschäftigen. Unter anderem hat der Detroiter Bürgermeister den Namen seiner Stadt in den Ring geworfen. Experten gehen davon aus, dass auch die gewährten Steuernachlässe ein wichtiger Entscheidungsfaktor für den Webgiganten sein werden. [Mehr bei TechCrunch]

Auf Gründerszene lest ihr heute die Geschichte des Startups Ice-Chiller. Dessen Gründer präsentierte sein Produkt erfolgreich vor den Juroren von „Die Höhle der Löwen“ – doch sein Pitch wurde nie ausgestrahlt. [Mehr bei Gründerszene]

Und hier sind weitere Schlagzeilen aus der deutschen Nacht:

Spotify und Hulu schließen sich zusammen und bieten zunächst für Collegestudenten ein gemeinsames Bundle an. Der Musikdienst und das netflix-ähnliche Streamingangebot sollen zusammen schon ab 4,99 Dollar erhältlich sein. [Mehr bei The Verge]

Equifax hat eingeräumt, dass ein Datenleck dort sehr viel größer war als bisher vermutet. Kreditkarteninformationen und teils sogar die in den USA extrem bedeutsamen Sozialversicherungsnummern von bis zu 143 Millionen Menschen könnten in die Hände von Hackern geraten sein. [Mehr bei recode]

Doc.ai hat 2,3 Millionen Dollar mit einem Vorverkauf von Tokens für ihre Kryptowährung „Neurons“ eingesammelt. Das Startup spezialisiert sich auf Natural Language Processing im Gesundheitsbereich. [Mehr bei Venture Beat]

Lyft will mit Drive.ai eine Partnerschaft eingehen, um schon bis zum Ende des Jahres in der Bay Area einen Piloten mit selbstfahrenden Autos zu starten. [Mehr bei TechCrunch]

Auf Gründerszene hat euch gestern besonders unser Gastbeitrag zum Thema MVP interessiert. Autor Marc Clemens schaut darin besonders darauf, wie frühzeitig kostspielige Fehler bei der Produktentwicklung vermieden werden können. [Mehr bei Gründerszene]

Ein schönes Wochenende!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild:  Adama J Reynolds/Wikipedia

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.