Venture Network - Deutsche Börse

Eric Leupold (Leiter Pre-IPO & Capital Markets der Deutsche Börse AG) und sein Team wollen ein Ökosystem für Wachstum schaffen.

 

Das brauchen Startups, um das nächste Level zu erreichen

Gerade zum Ende der Seed-Phase wird Gründern schmerzlich bewusst, dass sie für die Skalierung mehr Kapital benötigen. Fehlende finanzielle Mittel bremsen häufig zu diesem Zeitpunkt die Startup-typische Dynamik – und verhindern so eine Expansion.

Doch einen passenden Investor zu finden, der die eigene Vision versteht, teilt und voranbringen möchte, ist eine der größten Herausforderungen für Startups. Denn gerade in Sachen Wachstumsfinanzierung gibt es in Deutschland noch einige Defizite, die es Gründern häufig schwermachen, zu expandieren.

Das Venture Network löst die Herausforderungen unternehmerischen Wachstums

Das möchte die Deutsche Börse mit ihrem Venture Network ändern: Das Programm führt wachstumsstarke Startups mit Investoren zusammen und bietet verschiedene Möglichkeiten für Gründer, sich durch persönliche Interaktionen frühzeitige und langfristige Beziehungen zu ihren Investoren aufbauen zu können. So soll eine neue und transparente Kultur der Wachstumsfinanzierung geschaffen werden. „Wir unterstützen junge aufstrebende Unternehmen bei der Wachstumsfinanzierung und bringen sie mit nationalen und internationalen Investoren zusammen“, erklärt Eric Leupold, Leiter Pre-IPO & Capital Markets der Deutsche Börse AG.

Individuelles Matchmaking mit Investoren

Ein Kernbestandteil ist der sogenannte Venture Match Service, der Investoren interessante und für sie passende Startups für eine konkrete Finanzierungsrunde vorstellt. Dieses Matchmaking-Programm bietet Investoren einen kontinuierlichen und direkten Zugang zur Beteiligung an jungen Unternehmen mit Exit-Potential. Startups profitieren wiederum von einer passgenauen Vorauswahl und Ansprache von Investoren für ihre anstehende Finanzierungsrunde.

Um sicherzustellen, dass es auch zum Match kommt, werden zuvor die Präferenzen der Startups und Investoren gegeneinander abgeglichen. In einem ersten Schritt werden alle wesentlichen Informationen bei den Unternehmen eingeholt und den ausgewählten, in Frage kommenden Investoren optimal aufbereitet präsentiert. Bei Interesse organisieren dann Investment-Manager vom Venture Network ein Kennenlernen zwischen Gründern und den interessierten Investoren. Sie moderieren im weiteren Verlauf der Verhandlungen auch Finanzierungsrunden.

Dieser persönliche Bezug ist einer der größten Vorteile des Venture Match Service: Denn die Möglichkeit, in einen direkten Austausch mit potenziellen Partnern zu treten, schafft Vertrauen und Transparenz, die eine Grundvoraussetzung für eine finanzielle Partnerschaft sind.

Da die Deutsche Börse mit den Bedürfnissen und Anforderungen von Startups und Investoren bestens vertraut ist, fördert sie die langfristig erfolgreiche Finanzierung für die Teilnehmer im Programm.

Wissen und Strategien für mehr Wachstum

Das Angebot des Netzwerks wird um Veranstaltungen und Trainingsangebote ergänzt. So unterstützt beispielsweise das Executive Training als professionelles Management-Programm Gründer bei der Planung und Umsetzung der nächsten Wachstumsschritte und bereitet Startups auf die Anforderungen des Kapitalmarktes vor. In drei Modulen erhalten Gründer neuen Input und neue Perspektiven zu Managing Growth, Financing Growth und Capital Market Readiness.

Intensive Unterstützung beim IPO

Der Kapitalmarkt ist vielfältig und häufig intransparent. Deswegen agiert die Deutsche Börse als Bindeglied: Mit ihrem ausgeprägten Know-how ebnet sie Investoren den Zugang zur Gründerszene und bereitet Startups bei Interesse auf einen Börsengang vor. „Wir wünschen uns, dass mehr Startups in Deutschland den Weg an die Börse wagen“, so Leupold. „Unser Programm will einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung eines Ökosystems für Wachstum leisten.“

Die Investor Talks bringen Startups aufs internationale Parkett

Um Unternehmen und internationalen Investoren einen angemessenen Rahmen für Gespräche zu bieten, hat das Deutsche Börse Venture Network zudem das Format der Investor Talks etabliert. Bei diesen Veranstaltungen erhalten 20 Startups verschiedenster Branchen aus dem Venture Network die Möglichkeit, sich vor ausgewählten Venture Capital- und Private Equity-Investoren zu präsentieren. Außerdem bietet dieses Format auch viel Zeit zum persönlichen Netzwerken und für vorher vereinbarte One-on-One-Gespräche zwischen interessierten Investoren und Gründern.

Werdet jetzt Teil des Erfolgsnetzwerks!

Seit seiner Gründung im Sommer 2015 hat das Deutsche Börse Venture Network ein eindrucksvolles Netzwerk an Investoren und Unternehmen aufgebaut, in dem der Finanzierungsbedarf hoch ist: So flossen seit dem Start des Programms Investitionssummen von 977 Millionen Euro in 26 Finanzierungsrunden in die teilnehmenden Unternehmen. Neben mehr als 100 Unternehmen, darunter Erfolgsstartups wie Outfittery und brillen.de, sind auch über 200 nationale wie internationale Investoren Teil dieses einmaligen Netzwerkes.

Und das Programm konnte auch den ersten Börsengang verzeichnen: „Im September dieses Jahres ist die va-Q-tech AG, ein Hersteller von Isolationsprodukten, an die Börse gegangen“, erzählt Leupold. Das Berliner Startup ist seit Oktober 2015 Teil des Venture Network.

Ihr habt die Seed-Phase erfolgreich abgeschlossen und seid bereit, den nächsten Schritt zu gehen? Ihr seid noch auf der Suche nach starken Partnern und wollt mehr über die Anforderungen des Kapitalmarktes erfahren?

Alle Infos zum Programm und zu den Netzwerkveranstaltungen finden interessierte Gründer hier!

 

Artikelbild: Deutsche Börse Venture Network