verizon

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Nach den zu spät gemeldeten Hacks bei Yahoo hat Verizon bei der Übernahme des Kerngeschäfts stark nachverhandelt. Der 4,8-Milliarden-Dollar-Deal soll beinahe geplatzt sein, doch jetzt haben sich die Geschäftspartner offenbar geeinigt. Laut Medienberichten zahlt Verizon zwischen 250 und 350 Millionen US-Dollar weniger. Insidern zufolge wollte der Käufer sogar einen Rabatt in Höhe von einer Milliarde Dollar. Am Mittwoch warnte Yahoo Nutzer außerdem vor einem weiteren Datendiebstahl. [Mehr bei Bloomberg und bei Recode]

Facebook führt Stellenangebote auf Unternehmensseiten ein.  [Mehr bei TechCrunch]

Spotify plant in New York 1.000 neue Arbeitsplätze. [Mehr bei Fortune]

Alphabet gliedert seinen Geschäftsbereich für Internet-Zugänge „Access“ unter Google ein und dementiert, dass die Abteilung angesichts der jüngsten Sparmaßnahmen eingestellt wird. [Mehr bei Recode]

Amazon und Google wollen ihre Assistenten Echo und Home mit einer Anruffunktion ergänzen und so zum Heimtelefon machen.  [Mehr bei Wall Street Journal]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Verizon

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.