Christian Sauer Webtrekk

Christian Sauer, Gründer und CEO von Webtrekk

Stattliche Finanzierungsrunde in Berlin

Ganz unbedarft ist Webtrekk nicht mehr, das Berliner Tech-Unternehmen wurde bereits 2003 gegründet. Dennoch lässt eine Finanzierungsrunde über 25 Millionen Euro aufhorchen. Auch deshalb, weil Webtrekk damit gegen namhafte Wettbewerber wie Google, Adobe oder IBM angehen will: Das Unternehmen „trackt“ die Nutzerdaten von Webseitenbesuchern und analysiert Erfolgsfaktoren sowie Verbesserungsmöglichkeiten.

Anzeige
Das frische Kapital stammt vom der Beteiligungsgesellschaft Deutsche Private Equity GmbH aus München. In einer ersten Tranche würden 15 Millionen Euro fließen, die je nach Performance und Bedarf bis 2016 um fünf bis zehn Millionen Euro erweitert werden sollen, verriet Webtrekk-CEO und -Gründer Christian Sauer dem Wall Street Journal. Das Tech-Unternehmen beschäftigt 110 Mitarbeiter an Standorten in Amsterdam, Peking, Madrid, Mailand, San Francisco, Wiesbaden sowie dem Firmensitz in der Hauptstadt. Vor wenigen Wochen erst hatte Webtrekk mit Björn Momsen einen neuen COO und CFO an Bord geholt.

Seit der Gründung war Webtrekk den Angaben zufolge mit 1,5 Millionen Euro ausgekommen. Das neue Geld solle für den Ausbau des Produktes, den Eintritt in neue Märkte sowie die Vermarktung einer neuen Produkt-Suite ausgegeben werden. Auch kleinere Zukäufe schließt Webtrekk-CEO und Gründer nicht aus. Gegenüber den Wettbewerbern verspricht das Unternehmen eine höhere Datenqualität und mehr Funktionen als die Platzhirsche.

Bild: Webtrekk