Buecher.de Weltbild

Weltbild will Holtzbrinck-Anteile bei Buecher.de übernehmen

Am 29. Oktober dieses Jahres stellte Weltbild (www.weltbild.com) einen Antrag beim Bundeskartellamt, seine Anteile am Augsburger Unternehmen Buecher.de aufstocken zu dürfen. Vor zwei Wochen, am 27. November, kam nun die Freigabe, wie das Boersenblatt aktuell berichtet. Derzeit halten neben Weltbild auch Holtzbrinck und Axel Springer jeweils je ein Drittel der Anteile des 30-Mann-Unternehmens.

Anzeige
Das Interesse gilt dabei den Holtzbrinck-Anteilen, die der Mischkonzern Weltbild möglicherweise sogar komplett übernehmen könnte und mit zwei Drittel der Anteile damit als Mehrheitsgesellschafter von Buecher.de agieren würde.

Zur Weltbild-Verlagsgruppe gehören neben Weltbild und Buecher.de auch das Buch-Unternehmen Jokers und der Spielzeug-Shop Kidoh.

Bild: Buecher.de