Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Email-Schutz aus USA und Deutschland im Vergleich

Wo sind (verschlüsselte) Emails besser aufgehoben? Ars Technica machte den Test und verglich Verschlüsselungsservices aus den USA und Deutschland. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der beiden Länder wurden analysiert. Die Conclusio: In den USA können User die Email-Kommunikation des Reports zufolge besser geschützt werden. Die einzige verlässliche Alternative jedoch: keine Emails mehr senden.  [mehr dazu bei Ars Technica]

Google wirbt mit Dir

Das Thema Datenschutz brodelte am Wochenende auch wegen einer Änderung der Google-Nutzungsbestimmungen. Ab 11. November bindet der Konzern User-Daten in Werbeanzeigen ein. So werden künftig Namen, Bilder und Bewertungen Bestandteil von Google Ads sein – ähnlich wie Facebook und Google dies bei ihren Werbeformaten bereits machen. Das Unternehmen beschwichtigt, dass User sich manuell von dieser Option abmelden können.  [mehr dazu bei Wall Street Journal, wie man das Opt-Out einstellt erklärt Slate]

Neuer Fokus bei Kleiner Perkins

Die VC-Firma Kleiner Perkins Caufield & Byers kümmert sich künftig weniger um den Early Stage-Markt. In einem Memo an Partner gaben die VCs bekannt, weniger Manager für die Seed-Stage zur Verfügung zu stellen. Auch der Early Stage-Fonds soll nicht mehr so hoch sein wie in den Jahren zuvor.  [mehr dazu bei Fortune]

Apples neuer Campus

Seperate Forschungslabore, Solarpanels am Parkhaus und  7.000 neu gepflanzte Bäume: So plant Apple seinen neuen Campus in Cupertino. Der Stadtrat soll am Dienstag das Projekt absegnen. Die zukünftige Zentrale ist ein ringförmiges Gebäude, der Durchmesser des Innenhofs soll eine Drittel-Meile lang sein. CFO Peter Oppenheimer verspricht zudem Energieeinsparungen von 30 Prozent im Vergleich zu typischen Silicon Valley-Bürogebäuden. [mehr dazu bei Mercury News]

Xero will Quickbooks Konkurrenz machen

Eine Finanzierungsrunde von 150 Millionen US-Dollar schloss Xero, neuseeländischer Anbieter von Buchhaltungssoftware, kürzlich ab. Das Investment kam hauptsächlich von VCs aus den USA. Xero plant, damit das US-Geschäft voranzutreiben und so dem Mitbewerber Quickbooks Konkurrenz zu machen. [mehr dazu bei AllThingsD]

Tesla-Mitgründer berät Elektro-Motorrad-Hersteller

Martin Eberhard, gemeinsam mit Elon Musk Gründer von Tesla, steigt beim Elektro-Motorrad-Hersteller BRD Motorcycles ein. Als Berater wird er das in San Francisco ansässige Unternehmen vor allem bei der Weiterentwicklung der Elektrobatterie unterstützen. [mehr dazu bei Wired]

Netflix bald im Kabel-Netzwerk?

Das On Demand-Portal Netflix verhandelt Berichten zufolge mit US-Kabelanbietern wie Comcast. Ziel sei es, das Service und Angebot in die Kabel-TV-Boxen zu integrieren.  [mehr dazu bei Engadget]

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von sjbutterfield2

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.