Tengelmann steigt beim Shopping-Club Westwing ein

Die Einzelhandelskonzern Tengelmann investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in Rockets Möbel-Shoppingclub Westwing. Die Konzerntochter Tengelmann Ventures erhält dafür knapp acht Prozent der Anteile, wie der Spiegel berichtet.

Anzeige
„Wir wollen Westwing zum führenden Anbieter im Segment Home and Living ausbauen“, zitiert das Nachrichtenmagazin Tengelmann-Ventures-Geschäftsführer Christian Winter. Der Shoppingclub für Möbel und Deko-Artikel hat nach eigenen Angaben acht Millionen Mitglieder und einen Jahresumsatz von etwa 130 Millionen Euro. Für 2014 ist das Erreichen der Gewinnschwelle angepeilt.

Bei Westwing wurden zuvor bereits rund 75 Millionen Euro investiert, unter anderem von Rocket Internet, Summit Partners, Kinnevik, Holtzbrinck und Point Nine Capital.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von cybot586