Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

WeWork: Dieser Co-Working-Space ist fünf Milliarden Dollar wert

WeWork, ein Anbieter von Co-Working-Spaces und Büroräumen, holt sich Risikokapital in Höhe von 355 Millionen US-Dollar. Der Unternehmenswert wird damit auf knapp fünf Milliarden US-Dollar geschätzt. Das Unternehmen hat Standorte in neun US-Städten, sowie in London, Amsterdam und Israel. Als nächstes plant WeWork den Börsengang. [mehr dazu bei VentureBeat]

Anzeige

Homejoy zieht sich aus Kanada und Frankreich zurück

Homejoy unterbricht seinen Betrieb in Kanada und Frankreich. Das Startup bestätigt, sich vorerst auf andere Märkte zu konzentrieren. Die „Pause“ sei allerdings nicht endgültig, die Datenbank an Reinigungspersonal werde weiter bestehen, Buchungen sind vorerst allerdings nicht möglich. Gerüchten zufolge könnte der Rückzug damit zu tun haben, dass Konkurrent Helpling in die beiden Länder einsteigt. [mehr dazu bei TechCrunch]

Foursquare endlich am iPad

Foursquare launcht endlich eine eigene iPad-App. Im Gegensatz zur Smartphone-App bietet die neue Version mehr Features zur Reiseplanung und Empfehlungen. Laut dem Startup habe man mit der iPad-Version so lange gewartet, weil zuerst der Dienst Swarm ausgelagert werden sollte. [mehr dazu bei Mashable]

250 Millionen Dollar für SurveyMonkey

Das Umfragetool SurveyMonkey hat eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von 250 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Mit 20 Millionen Nutzer steigt die Bewertung des Startups auf zwei Milliarden US-Dollar. SurveyMonkey will das Kapital in Akquisitionen investieren. [mehr dazu bei Fortune]

Google plant „Buy Now“-Button

Google will sich Berichten zufolge im E-Commerce stärker aufstellen und dabei ähnliche Wege wie Amazon wählen. So soll der Konzern an einem „Buy Now“-Button arbeiten, mit dem Ein-Klick-Einkäufe möglich sind. Auch Expresslieferung will Google seinen Händlern ermöglichen. [mehr dazu bei MarketingLand]

Bild: WeWork

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.