„WhatsApp wird in Deutschland unser Netz nutzen“

Der kürzlich von Facebook übernommene Kurzmitteilungsdienst WhatsApp wird durch eine Kooperation mit E-Plus in Deutschland zum Mobilfunkanbieter. „Wir realisieren das Mobilfunkangebot für WhatsApp als Partner“, erklärt E-Plus-Sprecher Klaus Schulze-Löwenberg gegenüber Gründerszene. „Das bedeutet, dass WhatsApp für sein Mobilfunkangebot in Deutschland unser Netz nutzen wird und keine eigene Infrastruktur aufbauen muss.“

Update, 10. März 2014: Mit der geplanten Prepaid-Karte, die WhatsApp in Kooperation mit E-Plus Anfang April auf den Markt bringen will, soll auch eine übermäßig datenintensive Nutzung von WhatsApp quasi kostenlos bleiben. Das bedeutet, dass Texte, Bilder oder Videos über die App verschickt werden können, ohne dass dadurch Datenvolumen aufgebraucht wird. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf Unternehmenskreise. WhatsApp soll damit auch dann weitergenutzt werden können, wenn das Datenvolumen bereits aufgebraucht ist. Den Preis für die E-Plus-WhatsApp-Kombo will E-Plus kurz vor dem Start verkünden.

Der Originalartikel erschien am 25. Februar 2014.

E-Plus bezeichnet diese Kooperation offiziell als „Mobile Virtual Network Operator-Partnerschaft“ – der deutsche Mobilfunkanbieter ist nach eigenen Angaben der erste Anbieter weltweit, mit dem WhatsApp so eine Verbindung eingeht. „Unser Ziel ist es, mit dieser Partnerschaft datenaffine Kunden zu adressieren“, sagt Schulze-Löwenberg.

Anzeige
Mit dem Plan von WhatsApp, bald kostenlose Telefonate zwischen App-Nutzern zu ermöglichen, habe die Kooperation allerdings nichts zu tun, betont Schulze-Löwenberg. „Das eine ist die Erweiterung der Applikation, die Kooperation mit E-Plus ist für WhatsApp die Erweiterung des Geschäftsmodells. WhatsApp tritt als Marke in einen ganz neuen Markt ein.“

Details zu der Kooperation werde E-Plus jedoch erst in Kürze verkünden. „Wir können derzeit nur sagen, dass es ein Mobilfunkangebot von WhatsApp mit einer SIM-Karte geben wird.“ Das Angebot werde es in Deutschland „im Frühjahr“ geben.

BildNamensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Murasam3