Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Wie Uber Konkurrent Lyft sabotieren will

Uber betreibt in den USA eine Kampagne, um Fahrer vom Konkurrenten Lyft abzuwerben. Aus internen Dokumenten geht hervor, dass freie Mitarbeiter engagiert werden, um Lyft-Fahrten zu absolvieren und dabei mit einem Fragebogen ausgestattet werden. Die „Brand Ambassadors“ wurden dafür bezahlt, die Fahrer verdeckt zu interviewen und von Uber zu überzeugen. Der Ridesharing-Dienst bekannte sich bereits dazu, Fahrer von der Konkurrenz abzuwerben. Wie umfangreich das Programm wirklich ist, war allerdings nicht bekannt [mehr dazu bei The Verge]

Anzeige

Hinweise auf neues iPad

Apple soll bereits das neue iPad-Modell in Auftrag gegeben haben. Die neue Version ist mit einem 12,9 Zoll-Display die bisher größte, die Produktion soll im erste Quartal 2015 starten. [mehr dazu bei Bloomberg]

Instagram launcht Video-Standalone-App

„Hyperlapse“ heißt die neue App von Instagram. Mit der Anwendung können User Videos in einen Zeitraffer packen und dann auf Instagram oder Facebook teilen. „Hyperlapse“ ist bisher nur für iOS verfügbar, eine Android-Version ist geplant. [mehr dazu bei VentureBeat]

Snapchat strebt 10 Milliarden-Marke an

Snapchat sucht Berichten zufolge aktuell nach frischem Kapital, mehr als 100 Millionen US-Dollar sollen in die neue Finanzierungsrunde fließen. Damit würde die Unternehmensbewertung auf zehn Milliarden US-Dollar steigen. Außerdem hat die Messaging-App laut Insidern mittlerweile mehr als 100 Millionen Nutzer.  [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Pinterest veröffentlicht Analyse-Tool für Werber

Pinterest hat für Geschäftskunden ein Analyse-Dashboard entwickelt, das vor allem Werber über das Nutzungsverhalten auf dem Visual Bookmarking-Portal informieren will. Das Dashboard zeigt unter anderem, wie viel Reichweite und Interaktion einzelne Pins erhalten. [mehr dazu bei Re/code]

Bild:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Raido Kaldma

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.