LinkedIn-Gründer Reid Hoffman bei seinem Auftritt

Jan Koum, Reid Hoffman und Kevin Systrom bei der Startup School

In das dreimonatige Programm des Y Combinators aufgenommen zu werden, ist der Traum vieler Gründer. Denn der legendäre US-Accelerator mit Sitz im kalifornischen Mountain View hat schon Startups wie Dropbox, Airbnb, Reddit, Disqus oder Homejoy hervorgebracht. Insgesamt 700 Startups haben bereits mitgemacht, jährlich werden 80 neue Jungunternehmen aufgenommen. Die Teilnehmer erhalten 120.000 US-Dollar Startkapital, Mentoring und Geld für Büroräume. Im Gegenzug treten sie sieben Prozent ihrer Anteile ab.

Anzeige
Ebenso prominent wie die Startups, die der Y Combinator aus der Taufe gehoben hat, sind die Speaker, die bei der Y-Combinator-Konferenz Startup School schon aufgetreten sind: Mark Zuckerberg, Jeff Bezos, Steve Wozniak, Travis Kalanick oder Ashton Kutcher haben dort schon über ihre Erfahrungen geplaudert.

In diesem Jahr fand die für Besucher kostenlose Konferenz bereits in London und New York statt. Vor zehn Tagen folgte die dritte Startup School des Jahres im Silicon Valley. Und erneut war jede Menge Startup-Prominenz auf der Bühne. Diesmal dabei: LinkedIn-Gründer Reid Hoffman, der auch bei der Vorlesung „How to Start a Startup“ an der Stanford University auftritt, Instagram-Gründer Kevin Systrom, der sein Startup 2012 für eine Milliarde US-Dollar an Facebook verkaufte, WhatsApp-Gründer Jan Koum, der sein Unternehmen sogar für 19 Milliarden US-Dollar an Facebook verkaufte, sowie Sequoia-Partner Jim Goetz oder Indiegogo-Gründerin Danae Ringelmann.

Alle Auftritte stehen auch auf YouTube – die Highlights mit den prominentesten Speakern gibt es hier:

LinkedIn-Gründer Reid Hoffman

Instagram-Gründer Kevin Systrom

Indiegogo-Gründerin Danae Ringelmann

WhatsApp-Gründer Jan Koum und Sequoia-Partner Jim Goetz

Bild: Screenshot