marissa-mayer

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Die zwei großen Datendiebstähle haben für Yahoo-CEO Marissa Mayer jetzt zumindest finanzielle Konsequenzen. Sie muss auf den Bonus für das Jahr 2016 und ihre Aktienzusagen für das Jahr 2017 verzichten. Damit verliert Mayer laut Medienberichten rund 14 Millionen US-Dollar.  Chefanwalt Ronald Bell muss aufgrund der spät gemeldeten Hacks den Konzern verlassen. Was Mayer nach dem Verkauf der Yahoo-Assets macht, ist noch immer nicht klar.  [Mehr bei Recode]

Snap legt den Ausgabepreis seiner Aktie höher als erwartet mit 17 US-Dollar fest, der Handel startet am heutigen Donnerstag. [Mehr bei Wall Street Journal]

Uber-Konkurrent Lyft soll bei seiner aktuellen Finanzierungsrunde 500 Millionen US-Dollar anstreben. [Mehr bei Reuters]

Yelp übernimmt Nowait, eine App für Restaurant-Wartelisten, für 40 Millionen Dollar. [Mehr bei VentureBeat]

Facebook senkt den Preis der Oculus Rift von 599 auf 499 Dollar, um die Verkäufe voranzutreiben.  [Mehr bei Bloomberg]

Einen schönen Donnerstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: TechCrunch

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.