Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Yahoo soll Video Ad-Plattform Brightroll übernehmen

Als Teil seiner Video-Offensive soll Yahoo sich die Video Ad-Plattform Brightroll schnappen. Gerüchten zufolge ist der Deal so gut wie abgeschlossen. Rund 700 Millionen US-Dollar soll die Akquisition des Video-Vermarkters kosten. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige

Tinder startet Bezahlversion

Die Dating-App Tinder führt im November einen Premium-Dienst ein. Die kostenpflichtige Version soll Nutzern mehr Auswahlmöglichkeiten geben. CEO Sean Rad kündigt an, Features umzusetzen, die von der Community nachgefragt wurden. [mehr dazu bei Forbes]

Braintree-Gründer steckt 100 Millionen in verrückte Startups

Bryan Johnson, Gründer des Payment-Dienstes Braintree, hat einen neuen Startup-Fonds aufgesetzt. Mit 100 Millionen US-Dollar will er „verrückte Startups“ unterstützen, deren Ziel es ist, die Lebensqualität zu erhöhen. [mehr dazu bei Fortune]

Andreessen verlässt eBay-Verwaltungsrat

Mit dem geplanten Spin-Off von PayPal verlässt Marc Andreessen den Verwaltungsrat von eBay. Investor Carl Icahn, der die Ausgliederung forderte, warf dem VC Interessenskonflikte in seiner Rolle vor. [mehr dazu bei New York Times]

Spotify bietet Familientarif an

Der Musik-Streamingdienst Spotify führt ein neues Preismodell für Familien an. Bis zu fünf Personen können sich dann ein Abo teilen. Für zwei User beträgt die Monatsgebühr 14,99 US-Dollar, für fünf 29,99 US-Dollar. Die neue Abo-Struktur rollt Spotify in den nächsten Wochen aus. [mehr dazu bei The Next Web]

Bild:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von TechCrunch

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.