ycombinator

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Der Startup-Accelerator Y Combinator veranstaltet seit einigen Jahren die „Startup School“, jetzt können Gründer die Weiterbildung auch online absolvieren. Am 5. April startet der Accelerator einen zehnwöchigen Online-Kurs, bei dem die Vorträge von prominenten Speakern im Netz abrufbar sind. Die Kursteilnehmer werden sich in einer eigenen Slack-Community austauschen und können sich von Mentoren Feedback einholen. Zum Abschluss des Kurses präsentieren die Startups die Ideen, an denen sie arbeiten.  [Mehr bei VentureBeat]

Der Spam-Email-Betreiber River Media hat versehentlich eine Datenbank mit 1,4 Milliarden Email-Adressen veröffentlicht. [Mehr bei Guardian]

Jay Z bestätigt die Gründung seiner eigenen VC-Firma Arrive, Details zum ersten Fonds gibt er noch nicht bekannt.  [Mehr bei CNN]

Twitch-Mitgründer Justin Kan startet seinen eigenen Accelerator Zero-F, in die Startups investiert er mit seinem eigenen Geld. [Mehr bei TechCrunch]

IBM und SAP schließen eine Partnerschaft im Bereich Künstliche Intelligenz ab und binden Watson und Einstein in ihre Services ein. [Mehr bei Recode]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild:Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Paul Miller

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.