mettwurst zalando

Dieses Foto postete eine Zalando-Kundin bei Facebook

Bei Zalando geht es derzeit um die Wurst. Wortwörtlich. Schuld ist eine Mettwurst, die einer Zalando-Kundin in einer verpackten Tasche mitgeliefert worden sein soll. „Ich lasse mich ja gerne von Gutscheinen oder ähnlichem in euren Paketen überraschen“, schrieb die Kundin auf der Facebook-Seite von Zalando. „Aber eine Zwiebel Mettwurst in der verpackten Tasche? Das sieht für mich eher so aus, also ob schonmal jemand eine Einkaufstour mit der Tasche gemacht hat und leider vergessen hat, alles auszupacken.“ Besonders ärgerlich sei, dass für die Bestellung ein Gutschein verschwendet worden sei.

Das Netz nimmt die Nachricht mit Humor, der Facebook-Post vom 23. Oktober ist mittlerweile viral gegangen. Mehr als 14.000 Likes, 850 Shares und unzählige Kommentare haben sich allein unter dem Original-Post angesammelt. Gründerszene hat die witzigsten Kommentare zusammengetragen:

  • „Abendbrot ist gerettet, würde ich mal behaupten“, kommentiert Nina Rosenberg unter dem Original-Post. Dafür gab es bisher über 2.500 Likes.
  • Ein Nutzer, der sich als Zalando-Support ausgibt, schiebt den Vorfall auf eine Marketing-Aktion: „Anscheinend hast du leider keine Information von unsere Oktober-Aktion erhalten. Bei jeder Bestellung im Oktober mit einem Gutschein legen wir gratis eine Zwiebelmettwurst bei.“
  • „Da bekommt man ne gratis Zwiebelmettwurst und ist auch noch undankbar, was ist nur falsch mit unserer Generation“, konstatiert Philipp Downling.
  • Für diesen emotionalen Kommentar gab es bisher 1.300 Likes: „Macht sich denn keiner mal Gedanken um die arme Seele, die sich auf nen schönes Wurstbrot freut und feststellen musste, dass ihre zwiebelmettwurst weg ist?“
  • „Zwiebelmett in der Handtasche?! Traumfrau“, schreibt Christian Kohn. Und erntet dafür Beifall in Form von knapp 900 Likes.
  • Diesen praktischen Tipp von Lutz Esfeld sollte sich die Zalando-Kundin durch den Kopf gehen lassen: „Wenn Du noch 2 Taschen bestellst hast Du vielleicht Glück und bekommst aus Kulanz noch ein Brot und Butter mit.“
  • Aber auch die Moralapostel sind vor Ort: „Was hättest du wohl dem Zalando-Team geschrieben, wenn sich ein gefülltes Portmonee in der Tasche befunden hätte . . . .“

Unter dem Hashtag #Mettgate macht die Geschichte nun auch bei Twitter die Runde. Der Twitter-Nutzer Michael Pohlgeers wittert eine PR-Aktion:

Vorausgegangen war dieser Tweet von Zalando selbst:

Auch die Bild-Zeitung berichtete über die Mettwurst-Aktion. Auch Nachfrage des Boulevardblatts bestätigte der Modeversender, nicht zum Lebensmittel-Lieferservice expandieren zu wollen. Zalando nimmt die Sache anscheinend mit Humor.

Bild: Facebook/Isabell Ce