Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Zendesk geht an die Börse

Zendesk hat offiziell seinen Börsengang angemeldet. Der Anbieter von Customer Service-Software will 150 Millionen US-Dollar einnehmen, geht aus den Dokumenten an die SEC-Behörde hervor. Das 2007 in Kopenhagen gegründete Unternehmen verbuchte 2013 einen Umsatz von 72 Millionen US-Dollar und einen Verlust von 22,6 Millionen US-Dollar. Das heute in San Francisco ansässige Unternehmen hat 40.000 Kunden.  [mehr dazu bei VentureBeat]

Anzeige

eBay legt Streit mit Investor Icahn bei

Den Vorschlag, dass eBay PayPal ausgliedern soll, zieht Investor Carl Icahn jetzt zurück. Icahn machte in den vergangenen Wochen Druck und behauptete, einige der Board-Mitglieder PayPals würden in ihrem Eigeninteresse handeln. [mehr dazu bei Reuters]

Google veröffentlicht Entwickler-Kit für Project Ara

Mit Project Ara will Google ein auf Modulen aufgebautes Smartphone-System herstellen. Für dieses Vorhaben stellt der Konzern jetzt Entwicklern ein „Module Developers Kit“ zur Verfügung. Die Project Ara-Geräte werden in drei verschiedenen Größen entwickelt und laufen auf Android.  [mehr dazu bei The Verge]

Heartbleed: Welche Passwörter zu ändern sind

Das Sicherheitsloch in den OpenSSL-Verbindungen, „Heartbleed“, betrifft viele bekannte Web-Services. Mashable hat eine Liste mit allen Websites, deren User ihre Passwörter ändern sollten, zusammengestellt.  [mehr dazu bei Mashable]

Blackberry will im Mobil-Geschäft bleiben

John Chen, CEO von Blackberry, betont, dass der Smartphone-Hersteller das Segment der mobilen Endgeräte nicht aufgeben wird. Der Manager fühlt sich in einem aktuellen Interview falsch zitiert und stellt klar, dass das Unternehmen zwar Bereiche wie „Internet of Things“ angreift, aber weiterhin Blackberry-Geräte produzieren will. [mehr dazu bei Inside Blackberry]

 

Bild: NamensnennungKeine Bearbeitung Bestimmte Rechte vorbehalten von 305 Seahill

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.