Jensen Huang, CEO von NVIDIA.

Auch heute ist so einiges in der Welt passiert – und wir wollen natürlich nicht, dass ihr etwas verpasst. Die wichtigsten Nachrichten im Schnelldurchlauf.

Zulieferer ZF und VW kooperieren mit Nvidia: Die beiden deutschen Automobilzulieferer wollen durch die Kooperation mit dem US-Chiphersteller die Entwicklung autonomer Autos vorantreiben und unter anderem die Einhaltung der dafür geltenden Sicherheitsstandards gewährleisten. Auch VW arbeitet mit Nvidia im Bereich der Künstlichen Intelligenz und Deep Learning zusammen, wie das Unternehmen heute bekannt gab. [Mehr bei Engadget (ZF Friedrichshafen, Hella) und Techcrunch (VW)]


Emmy bringt die E-Schwalbe auf die Straße: Der Berliner Rollerleihservice Emmy wird bis zum Herbst 450 E-Schwalben in Berlin zur Verfügung stellen. Hinter der Neuauflage des Rollers steckt der Münchner Hersteller Govecs.  [Mehr bei Berliner Zeitung]


Waymo und Apple suchen Unterstützung bei Autovermietern: Waymo least seine Fahrzeuge für die Forschung an selbstfahrenden Autos bei Avis, Apple kooperiert mit Hertz, berichten mehrere Medien. Unter anderem sollen die Fahrzeuge bei den Vermietstationen parken und Familien die Möglichkeit geben, automatisiert fahrende Autos zu testen. [Mehr bei Golem]


Autotalks sammelt 40 Millionen Euro ein: Unter den Geldgebern ist der Investmentarm des japanischen Autobauers Toyota. Das israelische Unternehmen Autotalks entwickelt Technologien für die Auto-zu-Auto-Kommunikation, die selbstfahrende Fahrzeuge sicherer machen soll. Die Serienproduktion der Chips soll 2019 starten. [Mehr bei EENewsEurope]

Bild: Getty Images /Ethan Miller; Mitarbeit von Marco Weimer