mark-zuckerberg-fb

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Im Januar hatte Facebook-CEO Mark Zuckerberg seine Jahres-Challenge verkündet: Er will eine Künstliche Intelligenz für den Einsatz im Haushalt entwickeln. Seiner Idee gab er den Namen Jarvis. Jetzt zeigt Zuckerberg, was seine Entwicklung kann: Jarvis basiert auf einem Facebook-Messenger-Bot und kann durch Sprach- und Textbefehle das Licht steuern, Türen versperren, den Toaster einschalten und Musik aktivieren. Bis zu 150 Stunden hat Zuckerberg in die Entwicklung von Jarvis investiert. Er gesteht aber, dass das System nicht fehlerfrei ist und sieht Potenzial für ein neues Produkt. [Mehr bei Fast Company und bei Mark Zuckerberg]

Von Uber sind Geschäftszahlen durchgesickert: Dieses Jahr soll der Netto-Umsatz bei 5,5 Milliarden US-Dollar liegen, allein im dritten Quartal hat das Startup 800 Millionen Dollar verloren. [Mehr bei Bloomberg]

Apple hat den Desktop-Mac nicht aufgegeben, betont CEO Tim Cook in einer internen Nachricht und kündigt neue Produkte in dem Segment an. [Mehr bei TechCrunch]

Airbnb soll neben Unterkünften bald auch Flugbuchungen anbieten. [Mehr bei Bloomberg]

Snapchat-Betreiber Snap hat das Ad-Tech-Unternehmen Flite übernommen, um die Werbeoffensive voranzutreiben. [Mehr bei Recode]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild:Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von pestoverde

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.