Personen

› Personen A-Z
Daniel Zech

Daniel Zech

Investor 2 Minuten 2 Millionen

Details von den Internet-Aktivitäten und -Beteiligungen von Daniel Zech (Investor 2 Minuten 2 Millionen) gibt es hier.

Daniel Zech studierte an den Universitäten Innsbruck, Shanghai und Peking Betriebswirtschaft und promovierte 2008. Nach eineinhalb Jahren in der „härtesten Medien - Lehre Vorarlbergs“ als Assistent bei Medienunternehmer und Verleger Eugen A. Russ machte Daniel Zech mit seinem Partner Ingo Nachbaur das Hobby Fußball zum Beruf und gründete die Internetplattformen laendlekicker.at, laendlekicker.li und rheintalkicker.ch. Nach dem Gewinn von etlichen Werbepreisen und einem Schweiz Rollout in Kooperation mit dem größten Schweizer Medienunternehmen - Ringier AG (Inhaber von www.blick.ch) – wurde das Unternehmen nach drei Jahren unternehmerischer Tätigkeit an Russmedia Digital verkauft. Daniel Zech zog vom Westen Österreichs nach Wien und ist mittlerweile seit zwei Jahren beim Beteiligungsarm der ProSiebenSat.1 PULS 4 Gruppe - SevenVentures Austria - operativ unter anderem für Media 4 Equity Beteiligungen (TV Werbung gegen Unternehmensanteile) in enger Zusammenarbeit mit der ProSiebenSat.1 PULS 4 Geschäftsführung (Markus Breitenecker, Bernhard Albrecht und Michael Stix) verantwortlich.

Bisherige Berufsstationen von Daniel Zech

Firma / Position Zeitraum

Disclaimer: Die Informationen über die Beteiligungen basieren auf jedermann zugänglichen Informationsquellen, insbesondere dem deutschen und englischen Handelsregister. Für die Richtigkeit der aufgeführten Inhalte in den Bereichen der Datenbank wird keine Gewähr übernommen. Die Anteile der Gesellschafter wurden auf ganze Prozente gerundet, daher können diese von den realen Verteilungen leicht abweichen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie unrichtige Angaben korrigieren oder entfernen lassen wollen, kontaktieren Sie uns bitte oder schreiben Sie eine E‑Mail an datenbank [ät] gruenderszene.de.

Unterstütze unabhängigen Journalismus! Wieso mitmachen?
Hinter unserem kostenlosen digitalen Angebot stehen 1.500 Stunden Recherche, Analyse, vertrauliche Gespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen – und das jeden Monat. Die thematische Ausrichtung auf Gründerszene ist einzigartig. Mit unseren Artikeln geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir erhalten.
Dafür brauchen wir deine Unterstützung – es dauert nur einen Moment und du kannst uns schon ab einem Euro fördern. Vielen Dank.
Unterstütze Gründerszene