Personen

› Personen A-Z
Fritz Trott

Fritz Trott

CEO & Co-Founder Zenjob

Details von den Internet-Aktivitäten und -Beteiligungen von Fritz Trott (CEO & Co-Founder Zenjob ) gibt es hier.

Fritz wurde 1982 in Deutschland geboren, wuchs in Guatemala auf und studierte Politik und Wirtschaft. Nachdem er drei Jahre lang Büroleiter eines Abgeordneten im Europäischen Parlament war, trat er mehreren Startups wie u.a. Food Panda und Treatwell bei und verantwortete dort die Marketingaktivitäten. Im Jahr 2015 gründete er Zenjob zusammen mit Cihan Aksakal und Frederik Fahning. Heute ist das Unternehmen mit Sitz in Berlin auch in Hamburg, München, Köln, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Stuttgart aktiv. Das technologieorientierte Personalservice-Unternehmen vermittelt monatlich mehr als 12.000 Nebenjobs an Studierende.

Artikel bei Gründerszene zu Fritz Trott

Bisherige Berufsstationen von Fritz Trott

Firma / Position Zeitraum
Zenjob

CEO & Co-Founder

(Personalservice-Unternehmen )

bis heute

Webprofile von Fritz Trott

Disclaimer: Die Informationen über die Beteiligungen basieren auf jedermann zugänglichen Informationsquellen, insbesondere dem deutschen und englischen Handelsregister. Für die Richtigkeit der aufgeführten Inhalte in den Bereichen der Datenbank wird keine Gewähr übernommen. Die Anteile der Gesellschafter wurden auf ganze Prozente gerundet, daher können diese von den realen Verteilungen leicht abweichen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie unrichtige Angaben korrigieren oder entfernen lassen wollen, kontaktieren Sie uns bitte oder schreiben Sie eine E‑Mail an datenbank [ät] gruenderszene.de.

Unterstütze unabhängigen Journalismus!
Hinter unserem kostenlosen digitalen Angebot stehen 1.500 Stunden Recherche, Analyse, vertrauliche Gespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen – und das jeden Monat. Die thematische Ausrichtung auf Gründerszene ist einzigartig. Mit unseren Artikeln geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir erhalten.
Dafür brauchen wir deine Unterstützung – es dauert nur einen Moment und du kannst uns schon ab einem Euro fördern. Vielen Dank.
Unterstütze Gründerszene