Personen

› Personen A-Z
Henrik  Hasenkamp

Henrik Hasenkamp

Co-Founder & CEO gridscale

Details von den Internet-Aktivitäten und -Beteiligungen von Henrik Hasenkamp (Co-Founder & CEO gridscale) gibt es hier.

Als CEO von gridscale verantwortet Henrik Hasenkamp die Strategie und Ausrichtung des einzigen Infrastructure- und Platform-as-a-Service-Anbieters in Europa, der mit seiner innovativen Technologie die Basis für anspruchsvolle Cloud-Lösungen schafft. Bereits bevor er gridscale 2014 mit ins Leben rief, war Hasenkamp im Hosting-Geschäft zu Hause. Er begann seine Karriere bei der PlusServer AG, bei der er fast ein Jahrzehnt unter anderem als Produktmanager eng mit dem Vorstand zusammenarbeitete. Weitere Erfahrung sammelte er als Leiter Professional Services beim IaaS-Provider ProfitBricks und der Betreuung der Vodafone-Geschäftssparte „Cloud & Hosting Germany“. Bei der Host Europe Group verantwortete er als Markengeschäftsführer die Post-Merger Integration zahlreicher internationaler Marken wie vServer, server4you und serverloft als Vorbereitung für die Übernahme durch GoDaddy. Mit gridscale ebnet der Diplom-Wirtschaftsinformatiker nun Kunden wie KETTLER, KOMSA oder billwerk den Weg in eine neues Zeitalter der IT-Skalierung und bietet ihnen eine Infrastructure- und Platform-as-a-Service-Lösung, die Qualität, Transparenz und leichte Anwendbarkeit zu ihren Markenzeichen gemacht hat.

Artikel bei Gründerszene zu Henrik Hasenkamp

Bisherige Berufsstationen von Henrik Hasenkamp

Firma / Position Zeitraum
Gridscale

Co-Founder & CEO

(IaaS & PaaS-Anbieter)

bis heute

Webprofile von Henrik Hasenkamp

Disclaimer: Die Informationen über die Beteiligungen basieren auf jedermann zugänglichen Informationsquellen, insbesondere dem deutschen und englischen Handelsregister. Für die Richtigkeit der aufgeführten Inhalte in den Bereichen der Datenbank wird keine Gewähr übernommen. Die Anteile der Gesellschafter wurden auf ganze Prozente gerundet, daher können diese von den realen Verteilungen leicht abweichen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie unrichtige Angaben korrigieren oder entfernen lassen wollen, kontaktieren Sie uns bitte oder schreiben Sie eine E‑Mail an datenbank [ät] gruenderszene.de.

Unterstütze unabhängigen Journalismus! Wieso mitmachen?
Hinter unserem kostenlosen digitalen Angebot stehen 1.500 Stunden Recherche, Analyse, vertrauliche Gespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen – und das jeden Monat. Die thematische Ausrichtung auf Gründerszene ist einzigartig. Mit unseren Artikeln geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir erhalten.
Dafür brauchen wir deine Unterstützung – es dauert nur einen Moment und du kannst uns schon ab einem Euro fördern. Vielen Dank.
Unterstütze Gründerszene