Personen

› Personen A-Z
Manik Gupta

Manik Gupta

CPO Uber

Details von den Internet-Aktivitäten und -Beteiligungen von Manik Gupta (CPO Uber) gibt es hier.

Manik Gupta ist Head of Product bei Uber. Bevor er diese Funktion einnahm, leitete Manik die Produktteams Marketplace und Maps, wo er für die Erstellung herausragender Lösungen im Bereich Mapping und Marketplace-Technologien verantwortlich war.

Manik hat sich im gesamten Verlauf seiner beruflichen Laufbahn auf Fragen rund um das Thema „Wie kann X am besten von Punkt A nach Punkt B gelangen?“ konzentriert. Bevor er zu Uber wechselte, trug Manik über sieben Jahre lang zur Weiterentwicklung von Google Maps bei. Er war verantwortlich für die Erstellung und Kuration sämtlicher Daten der Karten und Unternehmen, um Google Maps zum genauesten, umfassendsten und nützlichsten Kartensystem weltweit auszubauen.

Manik wuchs in Indien auf und lebte viele Jahre in Singapur, wo er direkt im Anschluss an sein Studium ein Start-up-Unternehmen im Bereich E-Commerce gründete (BuyItTogether.com). Das Unternehmen wurde durch das norwegische Unternehmen CoShopper.com erfolgreich übernommen, in der Folge leitete Manik die E-Commerce-Initiativen für Hewlett Packard im asiatisch-pazifischen und japanischen Raum.

Er studierte Technische Informatik an der Nanyang Technological University und erwarb an der Indian School of Business in Hyderabad, Indien einen MBA-Abschluss.

Artikel bei Gründerszene zu Manik Gupta

Bisherige Berufsstationen von Manik Gupta

Firma / Position Zeitraum
Uber

CPO

(Personenlogistik, Fahrdienstvermittler)

bis heute

Disclaimer: Die Informationen über die Beteiligungen basieren auf jedermann zugänglichen Informationsquellen, insbesondere dem deutschen und englischen Handelsregister. Für die Richtigkeit der aufgeführten Inhalte in den Bereichen der Datenbank wird keine Gewähr übernommen. Die Anteile der Gesellschafter wurden auf ganze Prozente gerundet, daher können diese von den realen Verteilungen leicht abweichen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie unrichtige Angaben korrigieren oder entfernen lassen wollen, kontaktieren Sie uns bitte oder schreiben Sie eine E‑Mail an datenbank [ät] gruenderszene.de.

Unterstütze unabhängigen Journalismus! Wieso mitmachen?
Hinter unserem kostenlosen digitalen Angebot stehen 1.500 Stunden Recherche, Analyse, vertrauliche Gespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen – und das jeden Monat. Die thematische Ausrichtung auf Gründerszene ist einzigartig. Mit unseren Artikeln geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir erhalten.
Dafür brauchen wir deine Unterstützung – es dauert nur einen Moment und du kannst uns schon ab einem Euro fördern. Vielen Dank.
Unterstütze Gründerszene