Unternehmen

› Unternehmen A-Z
Dynport GmbH
  • Dynport GmbH
  • Status: aktiv

Dynport

Software

Das Hamburger Software-Unternehmen Dynport GmbH wird von den Programmierern Wolfram Grätz, Frederik Vollers und Tobias Schwab geführt. Gemeinsam mit ihrem neunköpfigen-Team entwickeln die Hanseaten innovative Software für Internet-Startups. In der Vergangenheit hat Dynport bereits mehrere international erfolgreiche Startups in der Aufbauphase begleitet, dazu zählen Wimdu, eine Onlineplattform, die weltweit Reisende mit Vermietern zusammenbringt, und Simfy, ein internationales Musikportal und Loftville, eine Plattform, die bei der Wohnungssuche hilft. Im Herbst 2012 veröffentlichte Dynport zum ersten Mal ein eigenes Produkt: PhraseApp, eine webbasierte Übersetzungsmanagement Software, die Unternehmen dabei hilft Web-, Mobile und Desktop-Anwendungen schnell und kostengünstig in viele Sprachen zu übersetzen. Heute ist PhraseApp das Hauptprodukt der Dynport GmbH. Von der Entwicklungsseite bildet Dynport einen festen Bestandteil der Hamburger Ruby- und Go-Szene.

Finanzierung von Dynport

Finanzierungsart: Gegründet
Bewertung: unbekannt
Datum der Datenerhebung: 17.04.2009

Gesellschafter von Dynport

aktuelle Beteiligungen von Dynport

Firma Anteil Typ / Stand Stand
Loftville
9%Investor/Supporter

23.11.2010

23.11.2010

Übersichtskarte für Dynport

Kontakt zu Dynport

  • Fon:

    0049-40-35718774

  • Adresse:

    ABC-Straße 4, 20354 - Hamburg

Für die Richtigkeit der aufgeführten Inhalte in den Bereichen der Datenbank wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Ihr falsche Angaben korrigieren oder entfernen lassen wollt, kontaktiert uns bitte per E‑Mail unter datenbank [ät] gruenderszene.de.

Unterstütze unabhängigen Journalismus! Wieso mitmachen?
Hinter unserem kostenlosen digitalen Angebot stehen 1.500 Stunden Recherche, Analyse, vertrauliche Gespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen – und das jeden Monat. Die thematische Ausrichtung auf Gründerszene ist einzigartig. Mit unseren Artikeln geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir erhalten.
Dafür brauchen wir deine Unterstützung – es dauert nur einen Moment und du kannst uns schon ab einem Euro fördern. Vielen Dank.
Unterstütze Gründerszene