Unternehmen

› Unternehmen A-Z
nxtbase technologies GmbH
  • nxtbase technologies GmbH
  • gegründet: Dezember 2013
  • Status: aktiv

nxtbase

AI powered Assisted Reality

nxtBase wurde von Jörg & Krystyna Jonas-Kops gegründet und hat sich von einem Ein-Raum-Start-Up zu einem Scale-Up mit über 10 Mitarbeitern und Büros in Potsdam und Hamburg entwickelt.

9.12.2013 als Kops& Konsorten UG im Rheinland gegründet 6.10.2016 in die nxtBase GmbH umgewandelt, Sitzverlegung nach Potsdam EFRE gefördert über die ILB

nxtBase ist die Lösungsplattform für die mobile Zusammenarbeit von Mitarbeitern, Projektpartnern oder mit Kunden. nxtBase bietet Software für verschiedene Serviceprozesse und servicebezogene Einsatzgebiete in der Industrie 4.0. Innerhalb von nxtBase sind alle Software- und Hardwarekomponenten miteinander einfach kombinierbar. So erhält der Kunde eine Komplettlösung oder bei Bedarf auch entsprechende ausgewählte Bausteine. Die AR Plattform (inkl. Mobile Device und Application Management) gibt es nach Wunsch on-premise oder als SaaS (Software as a Service aus der Cloud) – sicher und zuverlässig. Darüber hinaus bieten wir Schnittstellen zur einfachen Integration in nahezu jede IT-Landschaft, wobei die unterschiedlichen Smart Devices bei Bedarf direkt mit dem Warenwirtschaftssystem verbunden werden können.

Durch eine 100 prozentige Sprachsteuerung und dem Einsatz von Smartwatches, Datenbrillen und -Handschuhen, werden Informationen und Anweisungen direkt in die entsprechenden Prozesse via Augmented Reality (AR) eingespielt.

nxtBase liefert seine Lösungen, zusammen mit seinem Partner Haenel Liftsysteme, in über 80 Ländern weltweit, einschließlich der Vereinigten Staaten und der wichtigsten europäischen Märkte.

Die Assisted Reality Plattform ermöglicht die visuelle Führung des Werkers mittels Datenbrillen in Produktion, Logistik und Service. Fehler werden dadurch verringert und die Produktivität erhöht.

nxtbase Team

Kontakt zu nxtbase

Für die Richtigkeit der aufgeführten Inhalte in den Bereichen der Datenbank wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Ihr falsche Angaben korrigieren oder entfernen lassen wollt, kontaktiert uns bitte per E‑Mail unter datenbank [ät] gruenderszene.de.

Unterstütze unabhängigen Journalismus! Wieso mitmachen?
Hinter unserem kostenlosen digitalen Angebot stehen 1.500 Stunden Recherche, Analyse, vertrauliche Gespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen – und das jeden Monat. Die thematische Ausrichtung auf Gründerszene ist einzigartig. Mit unseren Artikeln geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir erhalten.
Dafür brauchen wir deine Unterstützung – es dauert nur einen Moment und du kannst uns schon ab einem Euro fördern. Vielen Dank.
Unterstütze Gründerszene