eventbrite kevin julia hartz

Eventbrite: Liebe und knallhartes Geschäft – geht das?

Nachdem Gründerszene gestern schon über die neueste Finanzierungsrunde im Hause Eventbrite berichtet hatte, folgt nun das komplette Video-Interview mit Kevin und Julia Hartz, den beiden Gründern und CEOs der Ticketing-Plattform. Als beide das Unternehmen 2006 gemeinsam mit CTO Renaud Visage gründeten, wollten sie als erste Plattform das Ticketing und Promoten von Events demokratisieren. Nachdem sich Eventbrite (www.eventbrite.de) die ersten Jahre auf den US-Markt konzentrierte und dort unter anderem auch das Ticketing für Großveranstaltungen wie das von 60 000 Menschen besuchte Fundraising-Konzert der „Black Eyed Peas“ gegen Armut organisierte, drängt die Firma seit vergangenem Sommer auch in den europäischen und deutschen Markt. Hier haben sie mit Amiando aus München den größten Konkurrenten.

Anzeige
Ein Thema, welches im Zusammenhang mit Eventbrite immer wieder auftaucht, ist die Vereinbarkeit zwischen Familienleben und Geschäftsführung.

Welche Wege da das Ehepaar Hartz geht und was sie in diesem Zusammenhang auch nicht-romantisierenden Gründer-Kollektiven raten würden – das und noch viel mehr erzählen beide im Interview mit Redakteurin Michelle Kuepper von Gründerszenes Schwestermagazin VentureVillage. Film ab!