startup pr

Startups brauchen keine teure PR

Auf der letzten Ausgabe der Power Sessions sprachen PR-Profis von so unterschiedlichen Agenturen und Gruppierungen wie Edelman (www.edelman.de), Ballou PR (www.balloupr.com) und Transparency International (www.transparency.org) über ihre Arbeit. In ihren zehnminütigen Vorträgen und späteren Frage- und Antwort-Runden haben sie zahlreiche Fallbeispiele und Tipps aus ihrer täglichen Arbeit gegeben. Wichtigste Erkenntnis für die Teilnehmer an der Session: Startups brauchen keine teuren PR-Maßnahmen um ihr Produkt oder ihre Dienstleistung bekannt zu machen!

Anzeige
Was stattdessen sinnvoll ist, darüber sprachen Colette Ballou von Ballou PR, Edelman’s Björn Sievers und Virginie Coulloudon von Transparency International mit Gründerszene.

Sie konzentrierten ihren Erfahrungsschatz auf eine simple Frage: Wie schaffe ich es als Startup oder junger Entrepreneur möglichst schnell und effizient meine Zielgruppe von meinem neuen Produkt oder meiner Dienstleistung zu überzeugen? Hier ihre Antworten.