yoc dirk freytag

Yoc braucht Kernkompetenz für Wachstum

Er ist erst seit vergangenem Dezember an der Spitze der Yoc AG (www.group.yoc.com) und hat eine große Aufgabe vor sich: Dirk Freytag soll den Mobile-Spezialisten neu ausrichten. „Wir wollen uns klein machen, weil wir eine Kernkompetenz brauchen, aus der wir dann herauswachsen können“, sagt er. Das heißt, er wolle die Technologiesparte Sevenval endlich verkaufen und sich nur noch auf den Mediabereich fokussieren. „Wir wollen ein großer, internationaler und unabhängiger Vermarkter für Werbung auf mobilen Endgeräten werden“, ergänzt er.

Anzeige
Freytag bringt einiges an Führungserfahrung mit: So war er vor seiner Tätigkeit bei Yoc der CEO der Adtech AG und Senior Vice President bei AOL.

Die neue Aufgabe ist delikat: Etwas mehr als zwölf Jahre nach der Gründung schreibt die Yoc seit zwei Jahren Verluste.

Welche Maßnahmen neben dem Sevenval-Verkauf noch ergriffen werden, warum die Konzentration auf „Yoc Media“ für ihn Sinn macht, wo er Wachstumsmärkte sieht und mehr, darüber spricht Dirk Freytag mit Gründerszene-Chefredakteur Joel Kaczmarek im folgenden Video.

Gründerszenes Moderator Joel Kaczmarek wird ausgestattet von: Modomoto (www.modomoto.de).