Diese Stellenanzeige ist abgelaufen.

Full-Stack Entwickler (m/w)

Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)

Potsdam

IT

Frühestmöglicher Eintrittstermin: März 2018

Anstellungsverhältnis: Vollzeit

Berufserfahrung: Mit Berufserfahrung


Das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ) ist das nationale Forschungszentrum für Geowissenschaften in Deutschland. Mit rund 1280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreibt das GFZ interdisziplinäre Forschung zum „System Erde” sowie zum Einfluss des Menschen auf den Planeten. Als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft ist es Teil der größten deutschen Wissenschaftsorganisation.

Im Forschungsbereich "Erde und Umwelt" der Helmholtz Gemeinschaft wird gemeinsam durch neun Helmholtz-Zentren das Observationssystem MOSES (Modular Observation Solutions for Earth Systems, http://moses.eskp.de) aufgebaut. MOSES vereint hochflexible und mobile Observationsmodule, um gezielt kurzfristige Ereignisse im Kontext langfristiger Trends zu beobachten.

Für die Umsetzung des Datenmanagements in MOSES suchen wir für das eScience-Zentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Full-Stack Entwickler (m/w)

Das erwartet Sie

  • Entwicklung von Softwaresystemen für das Datenmanagement in MOSES
  • Betreuung des Software-Entwicklungsprozesses
  • Entwurf und Implementierung einer dynamischen Webanwendung, dazu gehören:
    • Entwurf und Implementierung eines Datenmanagementsystems inkl. Workflows
    • Integration der Datenmanagement-Lösungen der beteiligten Partner
    • Entwurf und Implementierung einer Weboberfläche inkl. Datenvisualisierung

Das bringen Sie mit

  • Hochschulstudium der Informatik, Geoinformatik oder eines vergleichbaren Studienganges mit praktischer Erfahrung in Software-Entwicklungsprojekten
  • 3+ Jahre Entwicklungserfahrung
  • Sie besitzen gute Erfahrungen:
    • mit Web-Technologien, z. B. in einer der vielen aktuellen Frontend- oder Backend-Frameworks
    • in zwei oder mehr der folgenden serverseitigen Programmiersprachen: Python, Ruby, Java, C und/oder C++
    • mit relationalen Datenbanken, wie PostgreSQL, wünschenswert auch mit NoSQL-Datenbanken
    • mit Versionverwaltungs- und Buildtools, wie Git, npm o. ä.
    • mit dem von Entwurf von Software-Architekturen und Schnittstellenspezifikationen
    • mit Linux-Servern
  • Sie haben Kenntnisse:
    • von geographischen Software-Bibliotheken, -Paketen und -Anwendungen wie Leaflet, deck.gl, OpenLayers, GeoServer, PostGIS, ArcMap oder QGIS o. ä.
    • der Standards des OGC wie WMS, WFS und SOS o. ä.
    • im Umgang mit Metadaten
    • über netCDF und OPeNDAP
  • persönlich besitzen Sie:
    • starke analytische Fähigkeiten und hohe Problemlösungskompetenz
    • Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • hohes Engagement

Eintrittstermin: nächstmöglich

Befristung: 31.12.2021

Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche). Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD-Bund (Tarifgebiet Ost).

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem von spannenden Forschungsprojekten geprägten internationalen Arbeitsumfeld. Dem GFZ ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit flexibler Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung. Zudem befindet sich eine Kindertagesstätte auf dem Forschungsgelände.

Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Buge gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 5. April 2018 (verlängert).

Ihre Bewerbungsunterlagen werden auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt.

Aktuelle Stellenanzeigen:
Oder schau dich direkt auf unserer Jobbörse um.
Für Arbeitgeber →
Netzsieger 2017 'sehr gut'
amplifypixel.outbrain