Preise Credits & Buchungen Firmeninformation bearbeiten Logout
Diese Stellenanzeige ist abgelaufen
edit bearbeiten

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w) - BIT6-Gründungszentrum

  • Teilzeit
  • Mit Berufserfahrung
close

Du willst Dir dieses Stellenangebot per E-Mail zusenden?

Hinweise zu Versand, Datenschutz und Widerruf
Frühestmöglicher Eintrittstermin Januar 2018

„BIT6 – Berlin Innovation Transfer“
Sechs Berliner Fachhochschulen als Transferverbund

Die vier staatlichen und die beiden konfessionell getragenen und staatlich finanzierten Fachhochschulen Berlins haben sich zu dem Transferverbund „BIT6 – Berlin Innovation Transfer“ zusammengeschlossen, um ihr Transferpotenzial durch gemeinsame Anstrengungen noch besser für das Land Berlin wirksam werden zu lassen. In den Handlungsfeldern „Gesundes Leben“, „Soziale Teilhabe, Sicherheit, Integration und Inklusion“ sowie „Urbane Technologien und Produktion“ soll der Zugang zum Transferangebot des Verbunds vereinfacht und das wissenschaftliche Angebot der beteiligten Hochschulen gegenüber der Wirtschaft, der Verwaltung und dem gemeinnützigen Bereich transparenter gemacht werden.

Adäquate, mit der Praxis zu entwickelnde Strukturen und Formate werden die Grundlage für einen nachfrageorientierten Innovations- und Technologietransfer darstellen. Zu diesem Zwecke werden in den Jahren 2018 und 2019 mit Unterstützung des Landes Berlin ein gemeinsames CityOffice, eine damit verbundene mobile Anlaufstelle (TransferMobil) und ein hochschulübergreifendes Gründungszentrum aufgebaut.

In dem gemeinsamen interdisziplinären BIT6-Gründungszentrum sollen vorrangig hochschulübergreifende, interdisziplinäre Gründungsteams, auch im Bereich Social Entrepreneurship, angesiedelt werden. Dazu wird das gemeinsame Gründungszentrum mit und in den Verbundhochschulen gezielt entsprechende Teamgründungen fördern, interessierte Studierende zusammenführen und Formate der gemeinsamen Ideen-, Prototypen- und Geschäftsmodellentwicklung organisieren.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die HWR Berlin deshalb am Standort Siemensstadt

zwei wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w) für das BIT6-Gründungszentrum

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 10.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten. Nahezu alle Studiengänge sind auf Bachelor und Master umgestellt, qualitätsgeprüft und tragen das Siegel des Akkreditierungsrates.

 

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung der Verbundhochschulen sowie des hochschulübergreifenden Erfahrungsaustauschs bei der Weiterentwicklung und Integration von Entrepreneurship- und Gründungs-Knowhow in das bestehende Lehr-/Lernportfolio der Hochschulen
  • Entwicklung und Organisation eigener Formate des interdisziplinären hochschulübergreifenden Team-Buildings zur Generierung von Gründungsideen und konkreten Gründungsvorhaben
  • Begleitung und hochschulübergreifende und interdisziplinäre Vernetzung von entsprechenden Gründungsteams u.a. durch Matching-, Trainings- und Coaching-Leistungen
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Gemeinschaftspräsentationen und Austauschformaten für die Verbundhochschulen mit der Gründungsszene i.w.S.
  • Unterstützung der Gründungsteams bei der Geschäftsmodellentwicklung sowie bei Management- und Finanzierungsfragen, die auch die Beratung zu spezifischen Förderprogrammen, insbesondere im Social Entrepreneurship Bereich, beinhaltet
  • Öffentlichkeitswirksames „Showcase“ für erfolgreiche Start-Ups aus den Verbundhochschulen zur Vernetzung mit den externen Partnern

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Master-, Diplom- oder Magisterstudium der Betriebswirtschaftslehre, der Technikwissenschaften, der Sozial- oder Gesundheitswissenschaften oder in einer ähnlichen Fachrichtung an einer Fachhochschule oder Universität
  • Mehrjährige Berufs- bzw. Branchenerfahrungen im privatwirtschaftlichen und/oder im sozialwirtschaftlichen Bereich
  • Praktische Erfahrungen im Bereich der Unternehmensgründung, Gründungsberatung und Gründungsförderung
  • Organisationsgeschick, Erfahrungen im Projekt- und Netzwerkmanagement, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke (auch in englischer Sprache)
  • Didaktische Kompetenzen und Erfahrungen mit Kreativtechniken

 

Wir bieten Ihnen

  • Einen auf zwei Jahre gem. § 14 Abs. 2 TzBfG befristeten Arbeitsvertrag (2/3-Stelle)
  • Eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen (bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen)
  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Standort Siemensstadt, s. http://www.startup-incubator.berlin/
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z. B. Betriebsrente (VBL)
  • Eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule
  • Vergünstigtes Job-Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder für die Hochschulen im Land Berlin.

Die HWR Berlin fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern, wir freuen uns deshalb besonders über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen zur Kennziffer 02/2018 bis zum 08.02.2018 an

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Personalabteilung
Frau Birgit Krüger (Pers7)
Badensche Straße 52
D-10825 Berlin

Online-Bewerbungen können z.Zt. leider noch nicht berücksichtigt werden. Wir machen darauf aufmerksam, dass eingereichte Unterlagen nicht zurückgesandt werden.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Krüger telefonisch (Mo – Fr 9.00–12.30 Uhr) oder per E-Mail gerne zur Verfügung.