Lexikon

Akquise

Was bedeutet Akquise?

Akquise bezeichnet Maßnahmen der Kundengewinnung. 

Der Begriff "Akquise" kommt von dem lateienischen Wort "acquirere", wobei es übersetzt "erwerben" oder "anschaffen" bedeutet. In dem Bereich der Akquise wird zwischen Kalt- und der Warmakquise unterschieden. So wird in diesem Kontext auch von der Kundenakquise oder Neukundengewinnung gesprochen. Es stellt sich die Frage, was maßgeblich zur Kundengewinnung beiträgt?

Kalt- und Warmakquise

Die Kalt- und Warmakquise unterscheiden sich in dem wichtigen Punkt, dass die Kaltakquise das direkte Zugehen auf erwartungsvolle Kunden, zu welchen entsprechend keine Beziehung besteht, beziehungsweise auf Kunden, zu welchen vorher noch kein Kontakt bestand. Für gewöhnlich werden bei der Kaltakquise die Form der "Kaltanrufe" genutzt. Zu wissen ist hier jedoch, dass die meisten Formen der Kaltakquise heutzutage gemäß dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) nicht gestattet sind. So ist der Kontakt sei es mit dem Telefon oder einem Anschreiben in Deutschland untersagt. Sollte ein Unternehmen dennoch nicht auf diese Aktivitäten der Kaltakquise verzichten, so bedarf es hierzu einer schriftlichen Einwilligung des jeweiligen Kunden.

Wohingegen bei der Warmakquise eine Kundenkonzentration stattfindet, welche dem Unternehmen bisher zwar direkt oder indirekt bekannt sind, wobei aber noch keine richtige Geschäftsbeziehung aufgebaut wurde. So gestaltet sich diese Art der Kundengewinnung häufig als effizienter, aufgrund des bestehenden Vertrauens der Kunden.

So besteht die Möglichkeit, dass im Gesamtbereich der Akquise es verschiedene Arten gibt, sich mit den potentiellen Kunden zu vernetzen. Dementsprechend wird hier unterschieden zwischen der direkten, der indirekten oder allgemeinen Ansprache. Zur direkten Ansprache zählt ein persönlicher Haustürbesuch statt, eine Ansprache auf der Straße, Flyer, Samplings oder auf Messen. Weitere Möglichkeiten sind der telefonische oder schriftliche Kontakt über Post, per E-Mail oder per SMS. Die kann sich entweder allgemein oder indirekt an die Kunden richten und wird dann beispielsweise auf digitalem Wege über prägnante Webadresse, Verlinkung oder Online-Marketing verwirklicht werden. So werden darüber hinaus noch Unternehmen, zu welchen hier noch die klassischen Werbekanäle Print, Radio, TV und Kino zur Verfügung gestellt werden.

Weiterhin kann der Begriff Akquise auch als Vorgang des Erwerbes von Eigentum verstanden werden, insbesondere sollte ein Unternehmen ein anderes aufkaufen. 

Beispiel

Ein neuer E-Commerce Shop eröffnet. Der Inhaber schickt eine Rund-Mail an seine Freunde und lädt sie zu einem ersten Besuch auf der Webseite ein, wodurch er seine ersten Kunden akquiriert.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen:

Akquisition, Aquisition, Aquise, Acquise, Akwise, Akvise


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain