Lexikon

Betriebsplanung

Wobei handelt es sich um eine Betriebsplanung?

Die Betriebsplanung bzw. Unternehmensplanung erfasst alle relevanten Daten, um ein Unternehmen erfolgreich am Markt halten zu können. Bei der Betriebsplanung werden alle Teilaspekte des Unternehmens analysiert und in Zusammenhang gestellt, um daraus Zielvorgaben für den Betrieb zu erstellen.

Die Betriebsplanung ist notwendig, um einen Betrieb wie vorgeschrieben führen können. So wird dieser durch die Planung ordnungsgemäß überwacht und gesteuert. Festgehalten wird die Planung in dem dazugehörigen Betriebshandbuch.

Zu den Betrieben, für welche ein Betriebsplan erforderlich ist, sind zum Beispiel Kraftwerke, Verkehrsbetriebe, wie die Eisenbahn, Stadtwerke, Stauanlagen, landwirtschaftliche Betriebe, Bergbaubetriebe etc. Es handelt sich in diesem Sinne um Anlagen und Einrichtungen, bei denen etwas betrieben wird.

Ein Betriebsplan definiert die Handlungsmöglichkeiten und den Handlungsspielraum des Betriebspersonals. Dieser enthält die Anweisungen für den normalen Betrieb ebenso auch für Störungen, plötzliche Unfälle oder gar Katastrophen. Der Plan gibt dem zuständigen Betriebspersonal, die Anweisungen, welche Handlungen bei den jeweils herrschenden Betriebsbedingungen zu beachten und auszuführen sind.

Hinzuzufügen ist, dass es weniger umfassende Betriebsanweisungen und Dienstanweisungen gibt, die eher seltene Fälle regeln. Ebenso gibt es auch eine Betriebsvorschrift. Diese ist eine Zusammensetzung aus dem Betriebsplan und von anderen Dokumenten, Plänen und Betriebsregeln. Eine Betriebsvorschrift kann aber ebenso auch ein Betriebsplan sein.

Beispiel

Baugenehmigungen einzuholen, könnte beispielsweise auch, um die Eröffnung eines Betriebes in die Wege zu leiten, auf dem Betriebsplan stehen und gehört ebenso zur Betriebsplanung.

Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain