Lexikon

Offsite-Marketing

Wobei handelt es sich bei Offsite-Marketing?

Beim Offsite Marketing handelt es sich um alle Dinge der Werbewirkung, wie beispielsweise die Verweildauer, die Visits, Revisits, Clicks im Hinblick auf die gewünschte Zielgruppe, diese außerhalb der eigenen Webpage zu erhöhen.

Der englische Begriff Offsite-Marketing, der übersetzt „Werbung außerhalb“ bedeutet, bezeichnet die erhöhte Qualität der Links auf die eigene Seite. Quantität reicht nicht mehr aus, weil die Relevanz der verweisenden Seite und die Anzahl der verweisenden Seiten in Kombination ausgewertet werden. Die inzwischen überholte Strategie, möglichst viele Links auf die eigene Seite zu haben, ist damit sogar kontraproduktiv geworden.

Online Werbemittel des Offsite Marketings

Die Online Werbemittel des Offsite Marketings stellen eine größere Auswahl dar. Insbesondere zählen darunter auch die Anmeldung zu Suchmaschinen und zu Verzeichnissen. Weiterhin gehören zu diesen ebenso die Banner- und Suchmaschinenwerbung, die bezahlten Textlinks, die Kleinanzeigen in Drittportalen, Affiliate Marketing sowie eChannel Marketing. Mit dem Offsite-Marketing wird vor allen Dingen auch nach einer Offsite-Optimierung gesucht.

Offsite-Optimierung bei Offsite Marketing

Bei der heutigen Marketingstrategie, welche beim Offsite Marketing angewendet wird, wird größtenteils auch nach einer Offsite-Optimierung gesucht. So kommen besonders folgende Möglichkeiten zum Einsatz, um ein erfolgreiches Offsite Marketing zu schaffen. Dazu gehört der Linkaufbau, wobei es hier auf eine intelligent gestaltete Mischung von typischen Blogquellen, wie Blogs, Portalen, Katalogen und Linktypen (Follow-/Nofollow-Links,Deep-Links etc.) ankommt - und darauf, dass die Links über Monate und Jahre hinweg kontinuierlich aufgebaut werden.

Die Off-Site-Optimierung ist und bleibt ein wichtiger Faktor für die Bestimmung des Rankings in den Suchmaschinen. Dennoch gibt es einen Trend, der darauf hinausläuft bei der Optimierung von Shopseiten oder anderen Unternehmensauftritten, um in den Search Engine Result Pages auf sich aufmerksam zu machen, ist im Off-Site-Bereich vor allem auf entsprechend hochwertige Linkquellen und natürliches Linkbuilding – in den klassischen Onlinemedien, aber auch immer stärker im Social Media-Bereich - angewiesen.

Beispiel

Offsite-Faktoren für das Offsite-Marketing sind insbesondere das PageRank und Google-Ranking, wozu ebenso die Linkpopularität, die Gestaltung der eingehenden Links, wie Ankertexte sowie Host- und Trustdaten zählen.


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain