Lexikon

Reporting

Wobei handelt es sich um Reporting

Unter dem Begriff Reporting wird das betriebliche Berichtswesen verstanden. Gemeint sind damit Einrichtungen, Mittel und Maßnahmen eines Unternehmens zur Erarbeitung, Weiterleitung, Verarbeitung und Speicherung von Informationen über den Betrieb und seine Umwelt in Form von Berichten.

Reporting bezeichnet alle systematisch erstellten, entscheidungs- und führungsrelevante Informationen aus dem betrieblichen Berichtswesen. Es sind Berichte in schriftlicher oder elektronischer Form. Bei dem Berichtwesen steht zentral das Controlling (internes Berichtswesen) im Vordergrund sowie auch zunehmend auch des externen Rechnungswesens, womit das Value Reporting für den Eigen- und Fremdkapitalmarkt gemeint ist. Das Ziel des Berichtswesens ist die generelle die Deckung des Informationsbedarfs der jeweiligen Berichtsempfänger, speziell werden das Schaffen von Transparenz sowie das Vorbereiten und Kontrollieren von Entscheidungen hervorgehoben.

Vorteile und Nachteile des Controllings

Oft wird es auch als Dauerbaustelle des Controllings bezeichnet. Die Personen, die für das Controlling zuständig sind, die sogenannten Controller verbringen die meiste Arbeitszeit mit dem Gestalten und Erarbeiten des Berichtswesens.  Der Tatbestand wurde mit dem Reporting noch mehr intensiviert, dadurch dass moderne IT-Systeme entwickelt wurden, als dass der Zustand zur Entlastung beigetragen hätte.

Dennoch ist es mit den technischen Errungenschaften gelungen, eine Qualitätssteigerung zu erreichen und eine Entscheidungsunterstützung zu ermöglichen und sogar auszubauen.

Die Qualitätssteigerung von Reporting

Auf diese Weise lassen sich im Reporting zwei sich gegenseitige Entwicklungen betrachten: Durch die zunehmende Standardisierung und Auslagerung auf andere interne oder externe Dienste soll eine Vereinfachung des Basis-Reporting im Controlling stattfinden bzw. gar herausgelöst werden, um die Kapazitäten für eine weitere zweite Entwicklung zu schaffen. Das auf Situationen bezogene Ad-hoc-Reporting und bestimmte Simulationsrechnungen sollen somit ausgedehnt werden, um eine Verbesserung der Entscheidungsunterstützung zu gewährleisten.

So hat auch neben der Auswahl der wichtigen Kennzahlen die Empfängerorientierung von Management Reports große Bedeutung. Die besten


Weitere relevante Inhalte »
amplifypixel.outbrain