Die Twittwoch-Treffen finden alle vier bis acht Wochen regelmäßig in jeweils immer verschiedenen deutschen Städten statt, von Berlin bis nach München, statt. Es bietet sich als gute Möglichkeit, nicht nur im Bereich von Social Media, sondern auch branchenübergreifend Networking zu betreiben. Mittlerweile wird Twitter vom Grafiker, über den Redakteur und Personen des öffentlichen Lebens, bis hin zum Wirtschaftsberater genutzt. Da der Twittwoch eine ehrenamtliche Veranstaltung ist, sind Sponsoren und Zuschüsse von teilnehmenden Unternehmen stets willkommen.

Ursprungsort und zentraler Treffpunkt ist Düsseldorf

Durch das Event führen zwei Moderatoren, die circa drei bis fünf Experten bzw. Social Media Bekanntheiten (v.a. Twitterer) interviewen. Die Herausforderung der Veranstaltung besteht für das Publikum darin, dem Geschehen auf der Bühne zuzusehen und gleichzeitig selbst auf dem Smartphone oder Tablet zu twittern sowie die Tweets der anderen auf der Leinwand zu verfolgen. Die Leinwand nennt sich Twittwall und sammelt alle Tweets zu dem Hashtag #twdus. In anderen Städten passt sich der Hashtag dementsprechend an.

Was finde ich auf Twittwoch.de

Es ist die offizielle Seite des Events und informiert über alle Neuigkeiten, von Terminen, Planänderungen, Details zu den kommenden Gästen und Unternehmen. Darüber hinaus gibt es seit einiger Zeit eine Jobbörse und das Angebot für Praxisworkshops. Reinschauen lohnt sich also: Twittwoch.de